Giuseppe Verdis „Nabucco“ als Open-Air in der Militärakademie

share
Nabucco in Wiener Neustadt / Foto: COFO Concertbüro
175 Jahre „Nabucco“: Verdis beeindruckendes Meisterwerk auf großer Jubiläumstournee zu Gast in Wiener Neustadt.Foto: COFO Concertbüro

Wiener Neustadt: Operngenuss in der Wiener Neustädter Burg

Am 9. März 1842 wurde Giuseppe Verdis „Nabucco“ in der Scala Milano uraufgeführt. Ein Meilenstein in der Musikgeschichte. 175 Jahre danach bringt nun die renommierte „Stagione D’ Opera Italiana“ die Inszenierung der Meisteroper als Gastspiel auf Jubiläumstournee, die am 29. Juli in Wiener Neustadt Station macht.

Mitreißende Arien, Duette und Ensembles

Der Freiheits-Chor „Va pensiero…“ ist zur inoffiziellen Hymne Italiens geworden und bewegt die Menschen wie eh und je. Neben diesem musikalischen Höhepunkt enthält „Nabucco“ eine Fülle mitreißender Arien, Duette und Ensembles und eine packende Handlung. Dargeboten in hervorragender Besetzung mit internationalen Solisten, Chor und Orchester. Über 100 Mitwirkende lassen das alte Babylon wieder auferstehen. Der Zuschauer fühlt sich ins Land der zwei Ströme zwischen Euphrat und Tigris versetzt und erlebt den dramatischen Freiheitskampf der Israeliten.

Imposante Bühnenbilder und historische Kostüme

Der musikalischen Leitung ist es meisterlich gelungen, die unerhört farbige Vielfalt dieser Musik mit Flöten und Geigen, Trompeten und Posaunen, Pauken und Blechbläsern in ihrer Sentimentalität, aber auch Brutalität beeindruckend darzustellen. Imposante Bühnenbilder, prachtvolle historische Kostüme und die fast magisch wirkenden beleuchteten Kulissen geben der Aufführung einen weiteren eindrucksvollen Charakter, der die Monumentalität dieser Oper nur noch unterstreicht.

Theresianische Militärakademie als Kulisse

Eine Oper auf Tournee zu bringen stellt auch eine besondere künstlerische Herausforderung dar: Sänger und Orchester, Regie und Technik müssen sich bei jeder Spielstätte neu auf die atmosphärischen und akustischen Gegebenheiten einstellen. Nur so können die mitreißenden Arien, Duette und Ensembles dem Publikum einen stimmungsvollen Abend bei unvergleichlicher Musik und gewaltigen Stimmen bescheren.

Tickets

Vorverkauf-Tickets sind im Fischapark, Arena Nova, Stadttheater, Stadtmuseum sowie bei allen Media Märkten, LIBRO- und Saturn-Filialen, Ruefa Reisebüros, Volksbanken, Erste Banken/ Sparkassen, Raiffeisenbanken und Trafikplus Trafiken erhältlich. Resttickets sind auch online auf Öticket verfügbar.

Giuseppe Verdis „Nabucco“
29. Juli 2016, 20.00 Uhr
Theresianische Militärakademie, Wiener Neustadt