Ein fran­zö­si­sches Kri­mi-Mär­chen​ im Aka­de­mie­park

share
Theaterensemble Ladyglich / Foto: Victor Moye-Noza
Foto: Victor Moye-Noza

Wie­ner Neu­stadt: 360° Open Air Thea­ter mit­ten im Aka­de­mie­park

Neuartiges Theatererlebnis im August lockt das Publikum nachts in einen Wald im Park der Militärakademie.

Das Besondere an diesem Open-Air Event ist nicht nur die 360° Inszenierung oder dass die Vorführungen im Wald stattfinden – was auch schon sehr ungewöhnlich ist – sondern dass noch dazu bewusst auf jegliche technische Ausstattung verzichtet wird… bis auf die Stirnlampen, welche die BesucherInnen beim Treffpunkt (Akademiebad) bekommen, bevor man gesammelt in den Wald zum eigentlich Vorführort geht um dort mit den 3 Schauspielerinnen den Spuren eines mysteriösen Mordfalls zu folgen.

Stirnlampen statt Scheinwerfer

Der Titel des Stücks „Noir Sans Vous“ – „Dunkel ohne Euch“ bezieht sich sowohl auf den Inhalt als auch auf das Lichtkonzept: Es wird kein Scheinwerferlicht verwendet, keine Technik, nur die Stirnlampen des Publikums.

Das Stück in den Wald zu verlegen, bedeutet viel geheimnisvollen Raum um sich zu haben, der nicht von Wänden begrenzt ist. Dadurch wird es möglich, dem Erleben eine neue Dimension zu geben: Die Außergewöhnliche, „unsichere“ Situation wird nicht nur von den Figuren im Stück, sondern auch vom Zuseher erlebt: der Einzelne braucht tatsächlich eine Lampe, um in der Nacht zu sehen. Möglicherweise kommen auch ungeplante akustische Reize dazu, wie z.B. ein Knacken in den Ästen, die auch Atmosphäre kreieren, Fokus und Licht ziehen. Dazu werfen die Bäume ein Schattenspiel und es ist nicht immer möglich von einer Position aus alles zu beleuchten. Weiters gibt es den Platz und Freiraum das Geschehen noch mehr von einem fixen Vorne zu lösen und das Publikum 360 Grad zu bespielen, was wiederum mehr Möglichkeit bietet die Inszenierung darauf anzulegen, dass das Licht sich mitbewegen kann und das Publikum auch mal zu überraschen und den Entdeckergeist zu wecken.

Das Theaterensemble Ladyglich

Das Theaterensemble Ladyglich, das sind Miriam Kerneza, Sarah Kerneza und Jennifer Gross, hat seine Heimat in Wiener Neustadt. Von dort aus touren sie mit Ihren Stücken durch ganz Österreich. Sie bearbeiten Themen, Geschichten, Theaterstücke und andere literarische Vorlagen und inszenieren diese zu kleinen Gesamtkunstwerken. Ladyglich unterhält mit bewegenden Inhalten, skurrilen Figuren und Schmunzelhumor, eingebettet in charakteristische Tanz- und Bewegungselemente.

Tickets

Ticket-Bestellungen für 4 Vorstellungen (21.-24. August 2019) sind per Email oder die Website von Ladyglich möglich.

Open Air Theater „Noir Sans Vous“
21.-24. August 2019
Treffpunk: 21:00 Uhr Akademiebad (Ungargasse), Beginn: 21:30 Uhr

Das "2. Wiener Neustädter Würschtltheater" / Foto: Dominik Perchtold / klubkunst.at

Das 2. Wiener Neustädter Würschtltheater zeigt "INDIEN"

Kultur