Exponate gesucht: Jugendkultur in der Industrieviertelmetropole

share
Jugendkultur-Ausstellung / Foto: Steiner
Caroline Siraki vor dem Waagenhaus am Alten Schlachthof Wiener Neustadt. Hier entsteht das wahrscheinlich kleinste Museum Niederösterreichs. Foto: Steiner

Wiener Neustadt: Sammlungsaufruf für Ausstellung am Alten Schlachthof

Erstmalig wird das Triebwerk zum Museum und widmet 2023 der Geschichte der Wiener Neustädter Jugendkulturen eine Ausstellung. Daran sollen sich alle in Wiener Neustadt beteiligen.

Jugendkulturen erfahrbar machen

Die niederösterreichische Museumslandschaft hat viel zu bieten: Kunstgalerien, Geschichtshäuser, Stadtmuseen und Kindermuseen. Aber bisher gibt es noch kein Jugendmuseum. Das Triebwerk in Wiener Neustadt wird zum Vorreiter und zeigt im Frühjahr 2023 eine Ausstellung über Jugendliche für Jugendliche. Im Waagenhaus des Alten Schlachthofs entsteht direkt neben dem Triebwerkgebäude das wahrscheinlich kleinste Museum Niederösterreichs, das es sich zur Aufgabe macht, die verschiedenen Jugendkulturen Wiener Neustadts von der Vergangenheit bis in die Gegenwart erfahrbar zu machen.

Triebwerk sucht “Relikte”

Das Triebwerk ruft deshalb alle aus Wiener Neustadt dazu auf, ihre Beiträge zum Thema „Jugendkultur – Vergangenheit und Gegenwart“ mit Bezug zu Wiener Neustadt einzureichen. Fotos, Zeitdokumente, künstlerische Projekte und sonstige Relikte aus der eigenen Jugend oder auch aus der der Eltern – alles kann verwendet werden. Bis zum 31. Jänner 2023 ist noch Zeit die eigenen Archive zu durchforsten und Beiträge an das Triebwerk zu senden.

Kontakt: Caroline Siraki praktikum@triebwerk.co.at oder 0699 18238715