Ei­ge­ne Be­su­cher-App für das Mu­se­um St. Pe­ter an der Sperr

share
Museums-App / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Kulturvermittlerin Julia Schlager, Kulturstadtrat Franz Piribauer und Museumsleiterin Eveline Klein präsentieren die neue App für das Museum St. Peter an der Sperr.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Auf­ga­ben lö­sen, Ge­schich­te ent­de­cken, Fe­dern sam­meln mit Kai­ser Ma­xi­mi­li­an und Wir­tin „El­li“

Pünktlich zum heutigen Ende des Lockdowns präsentiert das Museum St. Peter an der Sperr in Wiener Neustadt eine innovative Neuerung.

Digitaler Begleiter

In Zusammenarbeit mit der Firma „Fluxguide Ausstellungssysteme“ wurde die App „Museum Wiener Neustadt“ als digitaler Begleiter beim Ausstellungsbesuch entwickelt – die historischen, kindgerecht dargestellten Figuren Kaiser Maximilian I. und die Wirtin „Elli“ führen dabei in einer Audiotour durch die Dauerausstellung „neuSTADT erzählen“, geben wissenswerte Hintergrund- und Zusatzinformationen.

Audioguide-App Museum Wr. Neustadt

 

Darüber hinaus können sich Groß und Klein in einem Wissensgame durch die Ausstellung rätseln. Dieses bietet drei Schwierigkeitsgrade und ist damit sowohl für Geschichte-Profis als auch für Familien mit Kindern geeignet. Im Rahmen des Wissensgames gilt es, möglichst viele Federn zu sammeln – am Ende wartet eine Überraschung an der Museums-Kassa.

So funktioniert’s

  • Die App „Museum Wiener Neustadt“ entweder schon zuhause oder direkt im Museum im App-Store oder Google Play herunterladen
  • Federn-Symbole im Museum suchen, Handy davorhalten und starten
  • Fragen beantworten, Federn einsammeln und Überraschung abholen
  • Kopfhörer nicht vergessen!

 

“Vermitteln Wissen auf interaktive, digitale, spielerische Art und Weise“

„Als Kulturstadtrat freue ich mich sehr über den Start der Museums-App, die einen ganz wesentlichen Schritt in Sachen Innovation, Digitalisierung und zeitgemäße Kulturvermittlung darstellt. Mittels Audio- und Multimedia-Guide sowie avatar-basiertem Storytelling in Form von historischen Figuren ermöglichen wir den Besucherinnen und Besuchern – und vor allem auch den Kindern – ein völlig neues Ausstellungs-Erlebnis und vermitteln Wissen auf interaktive, digitale, spielerische Art und Weise. Ich lade alle Kulturinteressierten daher ganz herzlich ein: Besuchen Sie unser Museum St. Peter an der Sperr und tauchen Sie gemeinsam mit Kaiser Maximilian und Elli in die so bedeutende, facettenreiche Wiener Neustädter Stadtgeschichte ein“, so Kulturstadtrat Franz Piribauer.

Museumsfrühling / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

„Museumsfrühling“ und „Museumsradeln“ am 29. und 30. Mai

Kultur