„BLOO­DY CROWN“ re­agiert auf ver­schärf­te Si­cher­heits­maß­nah­men

share
In den kasematten / Foto: Christian Mair
Foto: Christian Mair

Wie­ner Neu­stadt: Kö­nig Jo­hann braucht mehr Raum

Auf die steigenden Infektionszahlen sowie die verschärften Sicherheitsempfehlungen reagiert die Compagnie wortwiege prompt.

Ab 17. September wird das Stück „König Johann“ in einen größeren Raum der Kasematten in Wiener Neustadt verlegt.

Ab heute im großen Veranstaltungssaal

Die Sicherheit des Publikums und der KünstlerInnen steht bei dem Festival BLOODY CROWN an oberster Stelle: In gemeinsamer Anstrengung der Betreiber der Kasematten in Wiener Neustadt und der Compagnie wortwiege wird die Inszenierung von „König Johann“ ab Donnerstag in den großen Veranstaltungssaal der Kasematten, die neue Bastei, übersiedeln. Die weitläufige Architektur der Kasematten ermöglicht es, die gefragte Inszenierung des Shakespeare Stückes in der Dürrenmatt-Fassung im ungewöhnlichen und großzügigen Ambiente neu und maximal abgesichert zu erleben und für bereits ausverkaufte Vorstellungen weitere Karten aufzulegen.

Theater auf höchstem Niveau und mit maximaler Sicherheit

„In Zeiten wie diesen ist Sicherheit das höchste Gebot. Gleichzeitig wollen wir den Menschen aber auch kulturelle Unterhaltung auf höchstem Niveau bieten. Dies zu vereinbaren geht nur in einer gemeinsamen Vorgangsweise von Behörden, Kulturschaffenden sowie Besuchern. Darum haben wir gemeinsam mit Anna Maria Krassnigg und ihrem Team eine rasche Lösung gefunden, durch die Bloody Crown auch bei verschärften Regelungen zur Eindämmung der Pandemie fortgesetzt werden kann. Ich bitte auch alle, die sich die beeindruckende Inszenierung ansehen, die Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten,“ so der Wiener Neustädter Bürgermeister Klaus Schneeberger.

BLOODY CROWN läuft noch bis zum 4. Oktober

Das Festival BLOODY CROWN zeigt neben dem „König Johann“ auch die Inszenierung von „Die Königin ist tot“ nach dem gleichnamigen Roman von Olga Flor bis zum 4. Oktober. Flankiert werden die beiden Theaterstücke von dem Salon Royal, einem Dialog-Format, in dem ExpertInnen über die Inhalte der Stücke aus verschiedensten Perspektiven diskutieren.
Mehr Info unter: bloodycrown.at

Premiere "BLOODY CROWN Festival" / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Pürer

"BLOODY CROWN Festival" – Premiere sorgte für Begeisterung

Kultur