8.000 Be­su­che­rIn­nen bei 71 „Kul­tur­som­mer“-Events

share
Kultursommer 2021 / Foto: ©Michael Weller
Foto: ©Michael Weller

Wie­ner Neu­stadt: zwei­te Auf­la­ge war vol­ler Er­folg

Im Vorjahr als Reaktion auf die Corona-Pandemie und als weiteren Impuls für die Innenstadt ins Leben gerufen, veranstaltete die Stadt Wiener Neustadt heuer zum zweiten Mal den „Kultursommer“ mit über 70 Events aus den Sparten Musik, Film Theater und vielem mehr.  

Regionale Künstlerinnen und Künstler machten die Innenstadt in den Sommermonaten zu einer großen Bühne – und das auch in diesem Jahr mit durchschlagendem Erfolg. Bei einer Pressekonferenz im Rathaus zogen Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer heute, Montag, Bilanz.

Mehr als 8.000 Besucherinnen und Besucher kamen insgesamt zu den 71 Veranstaltungen unterschiedlichster Sparten. Hinzu kommen hunderte Passanten bei den Straßenfesten und Kunstausstellungen in den Innenstadtgeschäften an den Samstagvormittagen, sowie die Besucherinnen und Besucher beim Lesesommer der „Bibliothek im Zentrum“.

Aus der Pandemie gewachsen

Bürgermeister Klaus Schneeberger: „Der Kultursommer Wiener Neustadt ist ein klassisches Beispiel für ‚aus der Not eine Tugend gemacht‘. Als im Vorjahr die erste Welle der Corona-Pandemie vorüber war, haben wir diese Veranstaltungsreihe binnen kürzester Zeit organisiert und damit nun bereits zum zweiten Mal in Folge – heuer mit nochmals massiv ausgeweitetem Angebot – überragende Erfolge erzielt. Auch in diesem Jahr hat der Kultursommer seinen Zweck voll und ganz erfüllt: Die Innenstadt ist aufgeblüht, die Menschen konnten hochwertige kulturelle Darbietungen in herrlichem Ambiente genießen, den regionalen Künstlerinnen und Künstlern konnte eine Bühne gegeben werden und wir haben einmal mehr ganz wichtige Akzente und Impulse für unsere Innenstadt gesetzt. Ich bedanke mich daher bei Kulturstadtrat Franz Piribauer und seinem Team für die Initiative und die Organisation, bei allen Künstlerinnen und Künstlern für ihr Mitwirken, und vor allem bei den Besucherinnen und Besuchern, die unseren Veranstaltungsreigen auch in diesem Jahr so großartig angenommen haben. Gleichzeitig lade ich schon jetzt zu all unseren kulturellen Highlights ein, die in den nächsten Wochen und Monaten noch auf dem Programm stehen: Von Bloody Crown und Bösendorfer Festival über den Konzert-Zyklus ‚150 Jahre Hauer-Musikschule‘ und das Orchesterkonzert mit Star-Bariton Thomas Hampson bis hin zu ‚Kultur in der Burg‘!“

„Breite Palette an künstlerischem Potential“

Kulturstadtrat Franz Piribauer: „Wir verfolgen in der Kulturarbeit für diese Stadt immer das Ziel, Wiener Neustadt kulturell zu öffnen, Raum für künstlerisches Leben zu schaffen und vor allem lokale Künstlerinnen und Künstler einzubinden. Nach dem langen Lockdown im Frühjahr war es für uns auch heuer wieder von enormer Wichtigkeit, einen kulturellen Akzent in der Stadt zu setzen – wichtig für die lokalen Künstlerinnen und Künstler, wichtig für die lokale Wirtschaft und unsere Innenstadt-Kaufleute, wichtig aber auch für die Bevölkerung. Urbanes Lebensgefühl entsteht nicht zuletzt durch die breite Palette an künstlerischem Potential in unserer Stadt und der Region, das hat sich in den vergangenen Wochen wieder eindrucksvoll gezeigt. Ich freue mich über den großen Zuspruch im zweiten Jahr des Kultursommers und bedanke mich bei allen, die zum Erfolg dieses Veranstaltungsreigens beigetragen haben.“

Fortsetzung des Kultursommers im Jahr 2022

Aufgrund des großen Erfolgs 2020 und 2021 steht bereits fest, dass der Kultursommer auch im kommenden Jahr stattfinden wird. Künstlerinnen und Künstler, die 2022 mitwirken wollen, können sich dafür schon jetzt unter kultursommer@wiener-neustadt.at melden. Veranstaltungszeitraum ist wieder Juli und August.

"Buntes Stadtfest" am 10. und 11. September / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

So wird das „Bunte Stadtfest“ am 10. und 11. September

Freizeit