10 Ta­ge Li­te­ra­tur pur – Li­te­ra­tur­fes­ti­val 2018

share
Literaturfestival 2018 / Foto: Wiener Neustadt/Weller
Kulturstadtrat Franz Piribauer, MSc, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und Christian Blazek von Schloss Wartholz.Foto: Wiener Neustadt/Weller

Wie­ner Neu­stadt wird von 4. bis 14. Ok­to­ber zur li­te­ra­ri­schen Be­geg­nungs­zo­ne

Ab Donnerstag, dem 4. Oktober, 2018, verwandelt sich Wiener Neustadt in eine große literarische Begegnungszone, wenn an verschiedenen Orten das Literaturfestival 2018 über die Bühne geht. Der etablierte Literaturwettbewerb Wartholz, die traditionelle Wiener Neustädter Buchwoche und die beliebte „Nacht der Krimis“ verschmelzen dabei zu einem gemeinsamen literarischen Festival.

Bei zahlreichen literarischen Veranstaltungen können die Besucherinnen und Besucher bei freiem Eintritt mit den Autorinnen und Autoren in direkten Kontakt treten und die neuesten Werke kennenlernen. Die Veranstaltungsorte verteilen sich über die gesamte Stadt und führen von der Eventlocation Skyline über den Festsaal des BORG bis zu Buchhandlungen, Kaffeehäusern und zur Fachhochschule Wiener Neustadt.

33 literarische Events

Los geht’s am 4. Oktober mit der Eröffnung des 11. Literaturwettbewerbs Wartholz – in Summe werden in weiterer Folge 33 literarische Veranstaltungen angeboten, bei denen 36 Autorinnen und Autoren aus ihren aktuellen Werken lesen und 12 Verlage im Rahmen eines „Come Together“ Einblick in ihre Tätigkeiten geben.

11. Literaturwettbewerb Wartholz

Aus über 500 Einsendungen werden die zwölf besten Texte ausgesucht, die in der Wettbewerbsanthologie veröffentlicht werden. Die Jury besteht 2018 aus der Preisträgerin des österreichischen Drehbuchforums Didi Drobna – vor zwei Jahren selbst Wartholz-Finalistin –, der Bestsellerautorin und Buchhändlerin Petra Hartlieb, dem lustigsten Grammatikexperten Deutschlands, Bastian Sick, und einer Koryphäe der österreichischen Gegenwartsliteratur, Doron Rabinovici. Die Eröffnung des Literaturwettbewerbs erfolgt am Donnerstag, dem 4. Oktober, in der Skyline, Preisverleihung und Lesung des Siegertextes am Samstag, dem 6. Oktober. Neben dem Hauptpreis gibt es einen Publikumspreis, außerdem wird ein talentierter Nachwuchsautor ausgezeichnet.

23. Wiener Neustädter Buchwoche

Im Festsaal des BORG bekommen die Besucherinnen und Besucher jeden Tag Gelegenheit, Literatur live zu erleben. Eröffnet wird die Buchwoche am Freitag, dem 5. Oktober, durch die bekannte Schauspielerin Ursula Strauss, zahlreiche weitere Autorinnen und Autoren folgen. Den Abschluss bildet eine Matinée am Sonntag, den 14. Oktober, in Gedenken an den Wiener Neustädter Autor Erich Sedlak. Bei einer Buchausstellung (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn) laden zudem 2.000 unterschiedliche Werke zum Gustieren, Lesen und Schmökern ein – darunter die Novitäten der wichtigsten österreichischen Verlage, lokale Schmankerl und aktuelle Bestseller. Die Buchausstellung wird von der Wirtschaftskammer Niederösterreich (Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft) zusammengestellt und von den Wiener Neustädter Buchhandlungen Thiel und Hikade gemeinsam mit der Stadtbücherei aufgebaut und betreut.

9. Nacht der Krimis

Im Rahmen der Kriminacht wird die gesamte Innenstadt wieder zum literarischen Tatort und die Kooperation des Buchhandels in Richtung Gastronomie ausgedehnt. An mehreren Locations warten zu verschiedenen Beginnzeiten die Krimiautorinnen und -autoren auf ihre Zuhörer. Ein Linienbus der Stadt Wiener Neustadt wird zum Krimibus (Abfahrt Haltestelle Hauptplatz) und bringt die Besucherinnen und Besucher zur Eröffnung der „Nacht der Krimis“ in die Fachhochschule und wieder zurück in die Innenstadt. Sieben verschiedene Autoren lesen in weiterer Folge an sechs verschiedenen Orten aus ihren aktuellen Werken, darunter etwa Bestseller-Autor Andreas Gruber.

„Eines unserer Ziele, das wir laufend verfolgen, ist es, ein buntes und vielfältiges Kulturprogramm in Wiener Neustadt auf die Beine zu stellen“, so Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer, MSc, „neben dem abwechslungsreichen Programm im altehrwürdigen Stadttheater und hochkarätigen Veranstaltungen wie dem Straßenkunstfestival oder ‚Kultur in der Burg‘ ist auch das Literaturfestival mit dem renommierten Literaturwettbewerb von Schloss Wartholz ein ganz entscheidender Teil davon und eine gute Möglichkeit, gemeinsam die Lust am Lesen zu steigern. Unser Dank gilt daher Christian Blazek für die Durchführung des Literaturwettbewerbs sowie allen Buchhandlungen und Gastronomiebetrieben, die sich ebenfalls am Festival beteiligen. Allen Gästen wünschen wir gute Unterhaltung!“