1.000 Be­su­che­rIn­nen beim „Kon­zert für Wie­ner Neu­stadt“

share
Wiener Neustädter Instrumentalisten / Foto: © R.Wehrl/Manfred Gartner
Foto: © R.Wehrl/Manfred Gartner

Klas­sik-Open Air mit den Wie­ner Neu­städ­ter In­stru­men­ta­lis­ten und Chris­ti­ne Da­vid als Auf­takt zum „Bun­ten Stadt­fes­t“

Das „Konzert für Wiener Neustadt“, das traditionell am Vorabend des Bunten Stadtfestes auf dem Hauptplatz veranstaltet wird, war nach corona-bedingter Pause im Vorjahr auch heuer wieder ein voller Erfolg.

Gemeinsam mit Christine David am Klavier unternahmen die Wiener Neustädter Instrumentalisten unter der Leitung von Dirigent Michael Salamon einen musikalischen Streifzug durch die Werke Beethovens, Strauss‘, Schuberts und einigen mehr, und feierten gleichzeitig auch die 50-jährige Städtepartnerschaft mit Monheim am Rhein. 1.000 Besucherinnen und Besucher lauschten dem Konzert im stimmungsvollen Ambiente bei der Mariensäule am Hauptplatz.

Musik, Musik, Musik

„Das ‚Konzert für Wiener Neustadt‘ hat schon in den Jahren vor der Pandemie bewiesen, dass es seinem großen Bruder – dem ‚Konzert für Österreich‘ der Wiener Philharmoniker – um nichts nachsteht, und hat dies im heurigen Jahr wieder eindrucksvoll bestätigt. Den Wiener Neustädter Instrumentalisten ist es – diesmal gemeinsam mit der renommierten Pianistin Christine David – abermals gelungen, für ein buntes und ganz besonderes Erlebnis unter freiem Himmel zu sorgen. Nachdem wir das Konzert im Vorjahr leider ausfallen lassen mussten, war Wiener Neustadt am gestrigen Abend wieder die Musikhauptstadt Niederösterreichs, und wird es auch in den nächsten Tagen sein: Mit dem heute Abend stattfindenden ‚Symphonic Rock History‘ als Highlight des Bunten Stadtfests sowie dem ‚Nova Rock Encore‘ am morgigen Samstag im Stadion sind wir in diesen Tagen das Konzert-Mekka Österreichs. Unser Dank gilt an dieser Stelle all den großartigen Musikerinnen und Musikern, dem Organisationsteam sowie natürlich den Besucherinnen und Besuchern“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer.

Konzertgäste aus Monheim am Rhein

Das „Konzert für Wiener Neustadt“ stand ganz im Zeichen von „50 Jahre Städtepartnerschaft mit Monheim am Rhein“, das Orchester unter der Leitung von Dirigent Michael Salamon eröffnete den Abend dementsprechend mit dem „Monheim Marsch“ von Anton Pürkner. Am Programm standen in weiterer Folge die Werke berühmter Meister – wie etwa Beethovens „Für Elise“, Johann Strauss‘ „Libelle“ oder Franz Schuberts „Wanderer Fantasie“. Ergänzt wurde das Klassik-Programm durch Leonard Bernsteins „On the Town“ sowie – als ganz besonderes Stück – den „Kasematten Rag“ von Michael Salomon. Als Zugabe gab es – wieder in Hinblick auf die 50-jährige Städtepartnerschaft und die anwesende Delegation aus Monheim – Beethovens „Ode an die Freude“ zu hören.

Pianistin Christine David hat ihre musikalische Karriere direkt in Wiener Neustadt begonnen. Die Wiener Neustädterin hatte ihren ersten Klavier-Unterricht an der Josef Matthias Hauer-Musikschule beim heutigen Stadtmusikdirektor Raoul Herget, danach folgte ein Konzertfachstudium am J.M. Hauer-Konservatorium und an der Wiener Musik-Universität, wo sie seit 2007 selbst lehrt. Seit vielen Jahren tritt sie als Orchester-Pianistin beim Rundfunk-Symphonieorchester Wien, den Wiener Philharmonikern, dem NÖ Tonkünstler Orchester und den Wiener Symphonikern auf. Sie konzertiert nicht nur in weiten Teilen Europas, sondern auch in Japan, China und den USA.

Das Programm beim Bunten Stadtfest

Am Freitag und Samstag warten tagsüber Musik, Kinderprogramm, Artisten, Bike-Parcours, Angebote der Innenstadt-Kaufleute und vieles mehr in den Fußgängerzonen. Nach dem Auftritt von „Mini & Claus“ findet am Freitagabend das Highlight „Symphonic Rock History“ statt. Unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Raoul Herget und mit Chor und Orchester der Josef Matthias Hauer-Musikschule feiern der bekannte österreichische Arrangeur Christian Kolonovits, der erfolgreiche Musikproduzent Thomas Rabitsch, Austropop-Star Roman Gregory, Musical-Darstellerin Nazide Aylin, Charts-Stürmer Luke Andrews, Komponist und Sänger David Blabensteiner sowie Produzent Christian Zierhofer das 150-Jahr-Jubiläum der Musikschule mit einer fulminanten Show, in der Klassik und Moderne sich vereinen.

Am Samstagabend gibt es erst eine musikalische Urlaubsreise in die schönsten Destinationen mit den Musical-Darstellern Robert D. Marx, Julia Plank, Istvan Csiszar, Birgit Scheibenreif und den Stage Stars, danach einen zünftigen Frauenpower-Schlager-Showact. Mit dreistimmigem Live-Gesang, Live-Saxofon und schwungvollen Choreografien präsentieren die „Almdoodle Sisters“ ein Repertoire, bei dem Stimmung garantiert ist: von modernem Schlager à la Helene Fischer über modernen Austropop wie Andreas Gabalier bis hin zu internationalen Party- und aktuellen Charts-Hits.

50 Jahre Städtepartnerschaft / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

„Monheim-Woche“ – Wiener Neustadt feiert Städtepartnerschaft

Panorama