Win­ter Cir­cuit in der La­ke Are­na

share
Thomas Frühmann (im Bild) und Stefan Eder sind in Startposition und werden alles geben, um in den beiden Heim-Grand Prix zu siegen.

Die Vorfreude in Wiener Neustadt steigt und das Nennergebnis kann sich sehen lassen

Die Hallensaison in der Lake Arena wird am 14. März mit dem Winter Circuit feierlich eröffnet und hat mit seinen bisherigen Nennungen wahre Hochkaräter am Start: Neben der kompletten heimischen Elite – Eder, Frühmann, Simon, Brand, Puck, Bichler, Saurugg, Zuchi oder Janout – findet man in der Nennliste internationale Top-Stars wie den x-fachen Medaillenträger Carsten-Otto Nagel, seinen ebenso hocherfolgreichen Landsmann Thomas Mühlbauer, Nachwuchstalent Josef Jonas Sprehe, den Seriensieger aus Italien, Antonio Maria Garofalo, oder die Schweizer Aushängeschilder Werner und Theo Muff, Nicole Scheller und Roland Grimm. Die Turniersaison in der Lake Arena startet also fulminant und mit einem Top-Nennergebnis. Kein Wunder, denn immerhin geht es um knapp 120.000,- Euro Gesamtdotation und um zwei Große Preise, die mit je 24.000,- Euro zum Weltranglistenranking zählen.

Es wird zum einmaligen Duell Hugo Simon gegen Thomas Frühmann kommen

Insgesamt 15 Nationen zählt das momentane Nennergebnis, das sich für die beiden CSI2*-Events Mitte März angekündigt hat. Unter den genannten Arrivierten tauchen bekannte Namen auf, die in der Lake Arena nicht nur für erstklassigen Spitzensport sorgen, sondern der Veranstaltung auch das gewisse Etwas verleihen werden. Mit großer Freude kann Turnierorganisator Michael Steinbrecher die Championatsreiter Carsten-Otto Nagel, Thomas Mühlbauer, Werner und Theo Muff sowie Nicole Scheller und Roland Grimm ankündigen. Sie alle müssen sich gegen die rot-weiß-roten Top-Reiter und allen Staatsmeistern der letzten Jahre beweisen und da werden sie es nicht leicht haben, denn Stefan Eder, Thomas Frühmann, Hugo Simon und co. haben sich mit ihren besten Pferden in die Nennliste eintragen lassen.

Wieder ein Heimsieg?

Für die rot-weiß-roten Spitzenreiter steht einiges auf dem Spiel: Nachdem die drei Großen Preise im Herbst mit Jürgen Stenfert, Jörne Sprehe und Natalia Belova an die starke ausländische Konkurrenz ging, wollen sie natürlich die Siege in den beiden Hallen-Grand Prix nach Hause reiten. An den finalen Sonntagen (16. & 23. März) heißt es also Daumen halten.

Alle Highlights des Equestrian Winter Circuits:

  • 14. März: ca. 16:00 Uhr Big Tour (1. Qualifikation zum GP)
  • 15. März: ca. 19:00 Uhr Big Tour (2. Qualifikation zum GP)
  • 16. März: ca. 14:00 Uhr Winter Grand Prix von Wiener Neustadt (Weltranglistenspringen)
  • 21. März: ca. 16:00 Uhr Big Tour (1. Qualifikation zum GP)
  • 22. März: ca. 19:00 Uhr Big Tour (2. Qualifikation zum GP)
  • 23. März: ca. 14:00 Uhr Winter Grand Prix von Wiener Neustadt (Weltranglistenspringen)

Eintritt frei – weitere Infos auf www.lake-arena.at.