Wie­ner Neu­stadts U11-Hand­bal­le­rin­nen ho­len sich Meis­ter­ti­tel

share
U11W Handball-Staatsmeister / Foto: Gerhard Bögner
„U11W Staatsmeister 1516“ - von links nach rechts:kniend: Marie Prokop, Petra Watzek, Annika Bögner, Lisa Karacs, Mia Gallai, Vanessa Satter und Lea Hößlstehend: Trainerin Beatrice Wagner, Miriam Danter, Daniela Weber, Natascha Erhart, Selina Horvath, Anastasia Grahovic, Katharina Beisteiner, Hannah Hafenscher und Obmann Stefan KoloszarFoto: Gerhard Bögner

Gro­ßar­ti­ger Er­folg für ZV Mc­Do­nald’s Wie­ner Neu­stadt: U11W Ös­ter­rei­chi­scher Meis­ter 2015/2016

Mit dem überlegenen Sieg in der NÖ-Landesmeisterschaft qualifizierte sich die U11W des ZV Handball McDonald’s Wiener Neustadt, featured by Aktive Versicherungsservice, für die Teilnahme an der Österreichischen Meisterschaft. Das Turnier um den Österreichischen Titel fand nun am vergangenen Wochenende in der Hans Lackner Halle in Wien-Atzgersdorf statt. Neben den Wiener Neustädterinnen durften noch der NÖ-Vizemeister Union Korneuburg, der Wiener Meister Tecton WAT Atzgersdorf, der steirische Meister UHC Graz und der Wiener Vizemeister Handball Wölfe Wien an dem Turnier teilnehmen.

Auftaktspiele gegen Korneuburg

Im Auftaktspiel ging es für das Team des ZV Handball McDonald’s Wiener Neustadt gleich einmal gegen die Mädels aus Korneuburg. Diese erwiesen sich, wie schon im letzten NÖ-Meisterschaftsspiel als harter Brocken. Doch mit großen Kampfgeist setzten sich die Mädchen von Wiener Neustadts Trainerin Beatrice Wagner durch und sammelten mit einem 21:14 die ersten zwei Punkte ein.

Im 2. Turnierspiel standen den Wiener Neustädterinnen die großen Unbekannten aus der Steiermark gegenüber. Diese erwiesen sich als sehr ernstzunehmender Konkurrent und brachten die Wagner-Sieben lange Zeit in die Bredouille. Aber die jungen Wiener Neustädterinnen ließen sich nicht entmutigen und drehten in den letzten 8 Minuten einen Rückstand noch in einen 23:20-Sieg um und lagen damit nach dem ersten Turniertag als einzige Mannschaft ohne Punkteverlust an der Spitze der Turnierwertung.

Titel bereits vorzeitig fixiert

Im 3. Spiel waren dann am Sonntag die Wiener Vizemeisterinnen Handball Wölfe Wien die Gegnerinnen der ZV Aktiv Versicherungsservice-Girls. In einem sehr einseitigen Spiel ließen Katharina Beisteiner & Co nichts anbrennen und feierten einen fulminanten 31:2-Kantersieg. Da alle anderen Konkurrenten um den Titel schon 2 bzw. 3 Punkte liegen gelassen hatten, stand das Team vom ZV McDonald’s Wiener Neustadt bereits vor dem letzten Turnierspiel als Österreichischer Meister WU11 2015/2016 fest.

Zum Abschluss musste das Team des ZV Handball McDonald’s Wiener Neustadt noch gegen die Hausherrinnen in der Hans Lackner Halle, die Mannschaft von Tecton WAT Atzgersdorf, ran. Die Wienerinnen konnten sich zwar gegen den frisch gebackenen Österreichischen Meister behaupten, doch der Freude bei den Spielerinnen mitgereisten Fans und den Vereinsverantwortlichen über den Gewinn der österreichischen Meisterkrone tat dies keinen Abbruch.

Gänsehaut pur bei Siegerehrung

Frenetisch wurden die Wiener Neustädter Handballtalente und ihre Trainerin bei der Übergabe des Meisterpokals, der Goldmedaillen und den Siegerurkunden von ihren Fans gefeiert. Wahre Gänsehaut gab es dann, als bei der Siegerehrung für den frisch gebackenen Österreichischen Meisterinnen ZV Aktiv Versicherungsservice Wiener Neustadt die Bundeshymnen ertönte. Eine besondere Ehre wurde dann noch den Wiener Neustädter Spielerinnen Hannah Hafenscher und Vanessa Satter zu teil. Sie wurde beide von der Fachjury als beste Kreisspielerin (Hannah Hafenscher) bzw. beste rechte Flügelspielerin (Vanessa Satter) in das All Star-Team gewählt.

„Eine großartige Leistung“

„Das war eine großartige Leistung unserer jungen Handballerinnen. Nicht zuletzt auf Grund der beeindruckenden Leistungen in der gesamten Saison, Sieg in der Landesmeisterschaft mit einer Tordifferenz von +295 Toren (478:183) in 18 Spielen, wurden unsere Mädchen von allen als der Titelfavorit gehandelt. Dieser Favoritenrolle wurden die von Beatrice Wagner hervorragend trainierten Mädchen schlussendlich auch gerecht. Diesen Titel haben sie sich verdient. Er ist eine tolle Belohnung für die harte Arbeit und ein Beweis für die hervorragende Nachwuchsarbeit in unserem Verein. Danke auch an unseren Mannschaftssponsor Gustav Hlobil von Aktiv Versicherungsservice Wiener Neustadt für die großartige Unterstützung während der letzten beiden Saisonen“, zeigte sich ZV McDonald’s Wiener Neustadt Obmann Stefan Koloszar begeistert über den Titelgewinn.