Wiener Neustadt: neue Flutlichtanlagen für Fußballvereine und Softballer

share
Flutlicht-Anlage / Foto: zVg.
Sportstadtrat Philipp Gruber mit Präsident Jürgen Scheicher bei der Eröffnung der Flutlichtanlage am Softball-Feld der "Diving Ducks"Foto: zVg.

Modernisierung auf den Sportplätzen

Das Sportmanagement der Stadt Wiener Neustadt kümmert sich nicht nur um die rund 160 Vereine im Stadtgebiet, sondern zeichnet auch für die Betreuung der Vielzahl an Sportstätten verantwortlich.

Nach einer großen „Sportplatz-Offensive“ im Vorjahr wurden in den vergangenen Wochen nun weitere Adaptierungen vorgenommen: Die Flutlichtanlagen auf den Fußballplätzen des ESV Haidbrunn-Wacker und des Club 83 wurden modernisiert und das Softball-Feld der „Diving Ducks“ mit einer neuen Flutlichtanlage ausgestattet. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde zudem die Errichtung einer neuen Flutlichtanlage am Hauptspielfeld der „Admira“ beschlossen.

160 Sportvereine in der Stadt

„Wiener Neustadt hat rund 160 Sportvereine, die auf 12 Sportplätzen, 13 Hallen und Turnsälen, zwei Kegelbahnen, vier Tennisplätzen, einem Lauf- und Walking-Parcour, einem Skaterplatz und einem Baseball-Feld trainieren. Als Stadt Wiener Neustadt ist es unsere Aufgabe, diese Sportstätten entsprechend zu pflegen, instand zu halten und bei Bedarf zu modernisieren – denn nur wenn wir auch die entsprechende Infrastruktur bereitstellen, können wir den Spaß der Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädter an der Bewegung erhalten und garantieren, dass Wiener Neustadt die Sportstadt bleibt, die sie ist. Aufbauend auf unsere Sportplatz-Offensive waren die Anpassungen der Flutlichtanlagen nun der nächste Schritt. Mit der bereits erfolgten Umsetzung auf den Sportanlagen von HW und Club 83 sowie dem Gemeinderatsbeschluss betreffend Admira-Platz schaffen wir innerhalb von 12 Monaten Flutlicht-Verbesserungen am Softball-Feld sowie auf allen drei Fußballplätzen der Stadt“, so Sportstadtrat Philipp Gruber.