Wiener Neustadt: der Skate Day feiert erfolgreiches Comeback

share
Skate Day 2022 / Foto: triebwerk
Triebwerk-Mitarbeiter Harry Steiner mit dem "Game of Skate"-Gewinner Adrian Kögler, Moderator Josi, Dritt-Platzierter Annika Zitterer (v. li. n. re.) und dem zweiten Platz Tristan Kögler (links unten).Foto: triebwerk

Wie der Alte Schlachthof zum Skate-Park wurde

Bereits zum zweiten Mal verwandelte sich am vergangenen Samstag der Alte Schlachthof in einen Skaterpark der Extraklasse.

Schon im Jahr 2019 veranstaltete das Jugend- und Kulturhaus Triebwerk einen Tag ganz im Zeichen des Skateboards. Corona-bedingt sollte es jedoch drei Jahre dauern bis wieder ein Skate-Day stattfinden konnte.

Skate-Angebot ist überschaubar

Triebwerk-Booker Harry Steiner: “Die Skater-Szene in Neustadt und Umgebung ist größer als man glaubt. Nachdem es in Relation dazu recht wenige Skate-Parks in der Nähe gibt, wollten wir Jugendlichen, aber auch Erwachsenen dieses Angebot unbedingt wieder zur Verfügung stellen.” Und das mit Erfolg: über 100 Leute besuchten an diesem Tag den Skate-Park am Alten Schlachthof.

Vom Workshop bis zur After-Skate-Party

Neben diversen Ramps und Obstacles begeisterten in diesem Jahr die Verkaufsstände mit exklusiven Skate-Artikeln vom Skater-Shop ADED und die Expertise von Uwe Ballon und seinem Team von Skate4Fun. Auch die Kleinsten kamen auf ihre Kosten und konnten beim Anfänger-Workshop erste “Skate-Skills” erlernen. Ein “Game of Skate” mit Moderator “Josi” krönte den Tag, wobei Adrian Kögler mit dem ersten Platz nach Hause ging.

Die Bands “Ray.s” und “Made of Ace” rockten bei der “After-Skate-Party” im Triebwerk die Bühne und bildeten einen gelungenen Abschluss des Tages.