Stadion neu: Sondersitzung und Präsentation des Projekts

share
Bevor die Bagger anrollen, müssen noch viele Entscheidungen getroffen werden. (Symbolbild)

Wiener Neustadt: nächste Phase im Stadion-Projekt steht an

Der geplante Neubau des Wiener Neustädter Stadions im Bereich der Nova City im Norden der Stadt geht in die nächste entscheidende Phase. Alle Vorarbeiten für die notwendigen Beschlussfassungen sind mit heute erledigt.

Der geplante Neubau des Wiener Neustädter Stadions im Bereich der Nova City im Norden der Stadt geht in die nächste entscheidende Phase. Alle Vorarbeiten für die notwendigen Beschlussfassungen sind mit heute erledigt.

Dem Gemeinderat wird in einer Sondersitzung am Montag, dem 12. März 2018, die Vergabe der Totalunternehmerleistungen zur Beschlussfassung vorgelegt. Davor wird das Vorhaben im zuständigen Ausschuss am Freitag, dem 9. März, vorberaten.

Klein, aber fein

Im Grundsatzbeschluss zur Errichtung der bundesligatauglichen Sportanlage vom Jänner des Vorjahres wurden folgende Punkte definiert:

  • Fußballstadion mit 3.500 Sitzplätzen plus Trainingsplätzen
  • Kosten: maximal 8 Millionen Euro
  • Bedeckung über die Grundstücke des derzeitigen Stadions (entweder Übergabe an den Totalunternehmer oder Veräußerung und danach Bezahlung des Totalunternehmers)
  • Förderung des Landes NÖ: ein Drittel der Stadionkosten

Interessant wird auch die Namensfindung werden – „Teddybären und Plüsch“-Stadion wird es wohl nicht mehr heißen.

Präsentation des Projekts

Die Präsentation des Stadionprojekts für die Gemeinderatsmitglieder und die Öffentlichkeit erfolgt im Zuge der Sondersitzung des Gemeinderates am 12. März um 18.30 Uhr im Gemeinderatssitzungssaal des Alten Rathauses. Sowohl die Vertreterinnen und Vertreter der Medien als auch die Bürgerinnen und Bürger sind von Seiten der Stadt zu dieser Sondersitzung herzlich eingeladen.