Rugbyliga-Start geglückt: Wombats siegen im Auftaktspiel

share
Wombats RC - Rugby Club Linz / Foto: Wombats RC
Eine harte Regenschlacht zum Beginn der neuen Rugby-Saison.Foto: Wombats RC

Wiener Neustadts Rugby-Team startet nach der Sommerpause hoch motiviert in die neue Saison.

Am vergangenen Samstag trafen die Wiener Neustädter Wombats auf den Rugby Club Linz. Die zahlreichen Fans bekamen zwei sehr attraktive Halbzeiten zu sehen in denen sich beide Teams nichts schenkten. Am Ende gab es jedoch auf der legendären Neuklosterwiese, der Heimfestung der Wombats, für die Stahlstädter nichts zu holen. Endstand 32:20, aus Sicht der Lokalmatadoren.

Bei anfangs strahlendem Sonnenschein pfiff Schiedsrichter Bernhard Fürnkranz pünktlich um 15 Uhr die Partie an. Beiden Mannschaften war die Motivation ins Gesicht geschrieben. Die Sommerpause ist endlich vorbei und beide Teams waren „heiß“ darauf ihre Körper wieder in die Schlacht zu werfen. Da die Anfangsphase immer wieder von harten Aktionen geprägt war, mussten die beiden Kapitäne, Nationalteamspieler Pauser und Ehrentraut, ihre Mitspieler etwas zügeln.

Kampfbetonte Anfangsphase

In den ersten 20 Minuten behielten die Gäste aus Linz klar den kühleren Kopf und konnten bereits früh im Spiel Fehler der Hausherren eiskalt ausnutzen und 12:0 in Führung gehen. Doch der 3-fache Meister ließ sich davon nicht beeindrucken. Mit einem sehenswerten Try, nach starkem Kick über das gesamte Spielfeld, konnte Phillip Sturm, der erst im Sommer den Sport für sich entdeckte, über den ersten Try seiner Kariere jubeln. Der Erhöhungskick und kurz danach ein Penalty durch Graf brachten beide Teams wieder auf Augenhöhe. Noch vor der Halbzeit durfte Topscorer und Spielertrainer Leidl über seinen ersten Try der neuen Saison jubeln und brachte die Wombats mit 17 zu 12 erstmals in Führung. Die Oberösterreicher ließen nicht locker und verwandelten unmittelbar bevor es in die Pause ging einen Strafstoß zum 15:17 aus Sicht der Stahlstädter.

Spannung auch in 2. Hälfte

Ähnlich spannend sollte es auch in der zweiten Hälfte weitergehen. Die Wiener Neustädter dominierten klar die Standardsituationen. Linz, mit seinen pfeilschnellen Backspielern, fand immer wieder Wege die Verteidigung der Wombats zu durchbrechen. So sollten auch diesmal die ersten Punkte an die Gäste gehen, die sich nach einem tollen Try die knappe Führung zurückholten. Bald darauf führte abermals ein Penalty für die Heimmannschaft, nach einem Foulspiel, zum Ausgleich.

Eine wichtige Schlüsselszene, nach langer Ballbesitzphase der Linzer, die sich an der gut organisierten Wombats Verteidigung die Zähne auszubeißen schienen, lieferte Scrum-Half Robin Lee. Er konnte den Ball erobern und punktete nach einem unglaublichen 50-Meter Laufduell, brachte die Neustädter somit in Führung.

Starker regen, starke Fans

Bestes Rugby Wetter bot sich in den letzten 20 Minuten und präsentierte den englischen Nationalsport von seiner besten Seite. Der Stimmung der Fans wurde dadurch nicht getrübt und die Anfeuerungen wurden immer lauter. Sie wollten ihre Mannschaft gewinnen sehen. Angepeitscht durch die Zurufe der Fans, konnten die Wombats in der Schlussphase ihren Gegner immer besser kontrollieren. Daraus folgte nach einem Trick-Lineout ein weiterer Try, der vierte für die Neustädter an diesem Tag. Dieser bringt wichtige Extrapunkte in der Tabelle.

Nach dem Schlusspfiff sah man beiden Teams an, dass sie alles gegeben hatten und sich kaum noch auf den Beinen halten konnten. Kapitän Pauser kommentierte das Spiel wie folgt: „Mein Kompliment geht an die Linzer, sie haben uns wirklich hart gefordert. Es war ein hartes und faires Spiel zugleich. Gratulation den Burschen und hoch Leben die Wombats!“ Alles in allem ein gelungener Auftakt der Wiener Neustädter, die bereits nächste Woche Sonntag, auswärts in Kärnten, über den nächsten Sieg jubeln wollen.

Fotogalerie

Nächstes Heimspiel: 18.10.2014
Wombats RC – Donau Korsaren
Neuklosterwiese, Wiener Neustadt