Rugby-Wombats gewinnen erstes Heimspiel der Frühjahrs-Saison

share
Wombats vs. Maribor / Foto: Wombats Rugby Club
(Symbolbild)Foto: Wombats Rugby Club

Der Wombats Rugby Club empfing vergangenes Wochenende bei “eisigen Temperaturen” den Rugby Klub Maribor aus Slowenien.

Trotz der schlechten Wetterverhältnisse konnten wieder einhundert Zuseher für den Rugby-Sport in Wiener Neustadt begeistert werden, welche ein, bis zur letzten Minute, spannendes Spiel auf der Neuklosterwiese erleben konnten.

Slowenen gehen in Führung

Pünktlich um 15 Uhr pfiff der Schiedsrichter, Bernhard Fürnkranz, zum Ankick. Die Wombats starteten motiviert in die erste Halbzeit der Partie. Bereits in Minute 4 konnte ein Try, für den WRC durch Kapitän Pauser, erzielt werden. Der routinierte Kicker, Martin Leidl, erhöhte kurz danach auf 7:0 durch eine Conversion. Die Slowenen versuchten jeden Fehler der Heimmannschaft auszunutzen, konnten den knappen Vorsprung der Wombats aber bis zur 31 Minute nicht aufholen.

Durch einen Verteidigungsfehler erzielte der RK Maribor seinen ersten Try des Tages. Wenige Minuten später folgte ein weiterer Try der Gäste. Somit ging die Gastmannschaft aus Maribor zur Halbzeit mit einem Zwischenstand von 10:15 in Führung.

Offener Schlagabtausch in 2. Hälfte

Angefeuert durch die Fans, konnten die Nager in der zweiten Halbzeit noch einmal ihr bestes Rugby-Spiel präsentieren. Kurz nach Anpfiff in der zweiten Hälfte schafften die Wombats ihren zweiten Try des Tages. Doch die Freude sollte nicht lange halten. Die starken Rugby-Spieler aus Maribor kamen ab Minute 49 richtig auf Touren und konnten wieder anschreiben.

Die langjährige Erfahrung der Wombats sollte sich aber bezahlt machen. Durch einen Pass-Fehler der Slowenen, eroberten die Neustädter den Ball und konnten sich die Führung wieder zurückholen. Durch Einwechslungen von Routiniers wie Zainzinger und Reiterer wurde die Verteidigungslinie zusätzlich verstärkt und die Führung gehalten. Schreckmoment für die Neustädter Fans in Minute 63. Maribor gelang es abermals den Ball hinter der gegnerischen Linie abzulegen.

Siegespunkte kurz vor Ende

Zwischenstand 25:25. Die letzten Minuten standen jedoch ganz im Zeichen der Heim-Mannschaft. Martin Leidl rettete die Wombats mit einen Penalty Kick, kurz vor Schluss, zum Sieg. Die Wiener Neustädter Wombats gewannen somit das Spiel mit einem knappen Endstand von 28:25.

Ein gelungener Rugby-Samstag für den Heimverein, da wieder zahlreiche Gäste für den Sport begeistert werden konnten. Wie immer wurden die Zuschauer mit Freibier und gratis Grillspezialitäten aus der Region verköstigt. Ebenfalls konnten 4 neue Mitglieder für den Wombats Fan-Club gewonnen werden, den es seit dem letzten Heimspiel gibt.

Am 09. Mai, beim nächsten Heimspiel, können die Wombats ihre Stärke wieder unter Beweis stellen. Gespielt wird gegen Erzrivalen RC Graz.