Ro­tes Kreuz: Lan­ge Nacht der Ju­gend in ganz NÖ

share
Lange Nacht der Jugend / Foto: ÖJRK / Sophie Schaffner
Foto: ÖJRK / Sophie Schaffner

Mehr als 100 RK-Ju­gend­grup­pen sind ak­tiv

In der Langen Nacht der Jugend am 17. Mai öffnen zahlreiche Rotkreuz-Bezirks- und Ortsstellen in ganz Niederösterreich ihre Pforten.

Kinder, Jugendliche und deren Eltern können das vielseitige Jugend-Angebot kennen lernen. Für Spiel, Spaß und Spannung ist gesorgt. Der Eintritt ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich.

„Wir haben die passende Jacke“

„Wer immer schon einmal wissen wollte, wie ein Rettungsauto von innen aussieht oder ausprobieren wollte, wie leicht Erste Hilfe funktioniert, ist in der Langen Nacht der Jugend beim Roten Kreuz genau richtig“, erklärt Präsident Josef Schmoll, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Und was man hier auch von Gleichaltrigen erfahren kann: wie man sich als Kind oder Jugendlicher beim Roten Kreuz engagieren kann. Denn wir haben die passende Jacke – auch für die Jugend.“

Jugendliche und junge Erwachsene bilden eine wichtige Säule im Österreichischen Roten Kreuz und im Österreichischen Jugendrotkreuz. Junge Menschen setzen sich für andere ein – jeden Tag. Sie setzen sich auf unterschiedliche Art und Weise und an unterschiedlichen Orten ein. Das vielfältige Programm aller Jugendrotkreuzgruppen spricht für sich – es gibt viele coole Projekte, bei denen Jugendliche mitmachen können.

Helfen im großen Rahmen

Um sich sozial zu engagieren, muss man nicht gleich die ganze Welt retten, auch die kleinen Dinge zählen. „Die Jugendlichen des Roten Kreuzes und Jugendrotkreuzes zeigen wie‘s geht: Wir treffen jeden Tag Entscheidungen und wer sich um andere kümmert, hat dabei mehr Spaß“, erzählt Landesjugendreferentin Anna Neuninger, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Was jeder Einzelne für Freunde und Familienmitglieder ganz selbstverständlich tut, macht das Rote Kreuz im großen Rahmen: Helfen.“

In den Jugendgruppen können die Kids viel erleben – von der altersgerechten Ersten Hilfe über die Umsetzung von sozialen Projekten auf lokaler Ebene bis hin zu internationalen Austauschprogrammen. Derzeit werden von den Betreuer/innen Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren direkt an den Rotkreuz-Bezirksstellen in mehr als 100 Jugendgruppen betreut.

Vielfältiges Jugend-Angebot

Zu den Aktivitäten zählen etwa Ausbildung zum/zur Ersthelfer/in: altersgerechte Erste-Hilfe-Ausbildung, Teilnahme an Erste-Hilfe-Bewerben, Internationale Kontakte, Sport wie Schwimmen, Schifahren, Eislaufen u.v.m., Lese- & DVD-Nächte, Ausflüge, Sommerlager und Zeltlager, Mitwirkung bei Rotkreuz-Aktivitäten und Übungen (z.B. als Verletztendarsteller/in, beim Besuchsdienst u.v.m.), Kreatives wie Theateraufführungen, Film- und Fotoprojekte. Das Jugendrotkreuz freut sich immer über neue Mitglieder. Wie das geht? Ganz einfach vorbeikommen!

Lange Nacht der Jugend
17. Mai 2019, 18:00-20:00
Grazer Straße 41, Wiener Neustadt