Das Red Bull Air Ra­ce im An­flug auf Wie­ner Neu­stadt

share
Red Bull Air Race 2018 / Foto: Balazs Gardi/Red Bull Content Pool
Kirby Chambliss (USA) – hier in Budapest – und seine Kollegen werden im September für waghalsige Flugmanöver über dem Flugfeld in Wiener Neustadt sorgen.Foto: Balazs Gardi/Red Bull Content Pool

Vor­freu­de bei Fans, Un­ter­neh­men und Tou­ris­mus

Am 15. und 16. September 2018, kehrt die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft nach einem Jahr Pause wieder nach Österreich zurück und wird in Wiener Neustadt für Publikumsrekorde sorgen. Am Rande des Red Bull Air Race in Budapest präsentierten NÖ. Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav und Wiener Neustadts Bürgermeister, LAbg. Mag. Klaus Schneeberger, in einem Hintergrundgespräch im Media Center einen Ausblick auf das österreichische Heimrennen und dessen wirtschaftliche sowie touristische Effekte auf die Region.

50.000 Besucher erwartet

Für die Stadt Wiener Neustadt ist diese Veranstaltung mit bis zu 50.000 Besucherinnen und Besuchern ein wesentlicher wirtschaftlicher Faktor. Alleine das Team des Veranstalters und von Red Bull Air Race hat bereits rund 4.000 Nächtigungen in der Region gebucht, bei dieser Summe sind zusätzliche Nächtigungen der Besucherinnen und Besucher noch gar nicht inkludiert. „Gleichzeitig stellt das Red Bull Air Race einen enormen Werbewert und Imagefaktor für die Stadt dar. Das Red Bull Air Race erreicht pro Stopp ein begeistertes TV-Publikum in über 170 Ländern und zählt auf seinen digitalen Kanälen mehr als 300 Millionen Fan-Kontakte in jeder Saison. Wiener Neustadt steht dabei im Mittelpunkt!“, so Schneeberger.

Wertschöpfungseffekte in der Region

„Für die Durchführung des Red Bull Air Race werden in der Region bzw. in Niederösterreich zudem auch die unterschiedlichsten Leistungen von Drittfirmen zugekauft, beispielsweise Technik, Zeltbau oder auch Catering-Leistungen. Diese Investitionen bei Drittfirmen haben neben den touristischen Effekten der Veranstaltung auch Wertschöpfungseffekte bei vielen Unternehmen der Region. Aus vielen Gesprächen mit Beherbergungsbetrieben der Region bekommen wir bereits heute gutes Feedback zur Auslastung durch das Red Bull Air Race im September“, so Bohuslav weiter. Lokalen Unternehmen und Produzenten werden von den Veranstaltern auch spezielle Möglichkeiten geboten, um sich an den Veranstaltungstagen vor Ort direkt im Zuschauerbereich präsentieren zu können.

Red Bull Air Race – Fliegen am Limit

Das Red Bull Air Race ist eine globale Motorsportserie, in der jedes Jahr 14 der weltbesten Piloten um den Weltmeistertitel kämpfen. In dieser neuen Dimension des Motorsports navigieren die Athleten ihre schnellen und extrem wendigen Flugzeuge bei Geschwindigkeiten von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 12G nur wenige Meter über dem Boden (oder über Wasser) durch eine mit 25 Meter hohen Pylonen gesteckte Rennstrecke.

2003 gegründet und vom internationalen Luftsportverband, Fédération Aéronautique Internationale (FAI), offiziell als Weltmeisterschaft anerkannt, blickt das Red Bull Air Race bereits auf mehr als 80 Rennen in 24 Ländern zurück. Seit 2014 im Programm ist der Challenger Cup. Die zweite Wettbewerbskategorie des Red Bull Air Race ermöglicht aufstrebenden Talenten nicht nur den Einstieg in die Rennserie, sondern auch die Chance, in die Master Class aufzusteigen, in der es um den WM-Titel geht.

Nur noch kurze Zeit: Early Bird-Tickets

Tickets für das Red Bull Air Race Wiener Neustadt gibt es ab sofort unter oeticket.com, redbullairrace.com sowie in allen Banken und Trafiken – und zwar bereits ab 32 Euro für Erwachsene bzw. ab 27 Euro für Kinder, die Ticketpreise und Ticketkategorien variieren an den Veranstaltungstagen. Bis 30. Juni gibt es zudem noch besonders günstige „Early Bird Tickets“ zum ermäßigten Preis.

Schneeberger: „Veranstaltung der Superlative“

„Es ist eine Veranstaltung der Superlative, die sich im Anflug auf Wiener Neustadt befindet. Wir sind stolz, dass das Red Bull Air Race mit dem österreichischen Rennen direkt in der Geburtsstätte der österreichischen und auch europäischen Fliegerei ankommt. Wiener Neustadt ist aber nicht nur ein geschichtsträchtiger Boden. International erfolgreiche Unternehmen wie Diamond Aircraft, Airborne Technologies, Schiebel und die Fotec mit dem Pegasus-Satelliten leben die Luftfahrtgeschichte in Gegenwart und Zukunft weiter. Vor allem aber ist das diesjährige Red Bull Air Race der perfekte Vorbote der Landesausstellung 2019 unter dem Motto ´Welt in Bewegung´, die insbesondere auch die Luftfahrtgeschichte unserer Stadt in den Mittelpunkt stellen wird“, sagt dazu Bürgermeister Klaus Schneeberger.