Pilotprojekt: Wiener Neustadt öffnet Sporthallen in den Ferien

share
Offene Sporthallen / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Sportstadtrat Philipp Gruber mit Facilitymanagement-Leiterin Martina Nemeth und dem Obmann des Volleyball Club Union Wiener Neustadt Franz Kaiser.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Offene Hallen für Vereine in den Weihnachts-, Semester- und Osterferien

Sportstadtrat Gruber: „Vereinen den Zugang zu unseren Sportstätten erleichtern und damit den Sport in Wiener Neustadt fördern“

Die Sportstadt Wiener Neustadt startet zu Weihnachten – konkret mit Beginn der Weihnachtsferien – ein Pilotprojekt, das schon lange auf dem Wunschzettel der Sportvereine stand: Für die Dauer der Ferien sowie in weiterer Folge auch in den Semester- und Osterferien werden die Turnsäle dreier städtischer Schulen für Sportvereine geöffnet. Der Breitensport in Wiener Neustadt soll dadurch weiter gefördert und den gemeinnützigen Vereinen der Zugang zu Sportstätten auch in Zeiten der Schulferien möglichst leichtgemacht werden.

“Vor allem für den Nachwuchs und die Jugend”

„Wie für viele andere Bereiche, so waren die Jahre der Corona-Pandemie auch für den Sportbereich nicht einfach. Gerade der Breitensport hat unter der Pandemie gelitten. Nicht zuletzt deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen, den Sportlerinnen und Sportlern unter die Arme zu greifen und eine Erleichterung beim Zugang zu den Sportstätten zu bieten. Wir stellen als Stadt Wiener Neustadt daher die Turnsäle und Garderoben der NMS Sport am Anemonensee, der NMS Europa und der Volksschule Barwitzius auch in Ferienzeiten für Sportvereine zur Verfügung – ein Anliegen der Sportvereine, das wir hiermit gerne umsetzen. Denn unsere Sportvereine benötigen den Platz und die Zeit für ihre so wichtigen sportlichen Aktivitäten – vor allem für den Nachwuchs und die Jugend. Der im Jänner startende Meisterschaftsbetrieb, beispielsweise im Volleyball, hält sich nämlich nicht an Schulferien. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei den Schulen für die Kooperation sowie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des städtischen Facilitymanagements, die sich im Interesse dieser Erleichterung um den Schließdienst und die Reinigung kümmern werden“, so Sportstadtrat Philipp Gruber.

Die Sporthallen werden in den Ferienzeiten täglich ab 8.30 Uhr geöffnet sein. Die Buchung der Sportstätten durch die Sportvereine erfolgt über die bestehende Buchungsplattform der Stadt Wiener Neustadt.

Flutlicht-Anlage / Foto: zVg.

Wiener Neustadt: neue Flutlichtanlagen für Fußballvereine und Softballer

Freizeit