Ach­ter­la­cke 2.0: neu­er Beach Club für Wie­ner Neu­stadt

share
Beach-Club "Himmelblau" / Foto: Fa. Uhl Gastro GmbH
So wird der neue Beach Club "Himmelblau" am Achtersee aussehen.Foto: Fa. Uhl Gastro GmbH

„Himmelblau“ am Achtersee wird 2019 ausgebaut

Das Areal am Wiener Neustädter Achtersee bekommt für die Saison 2019 eine massive Aufwertung.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Vorjahr wird der Beach Club „Himmelblau“ sowohl in Größe als auch in der Auswahl ausgebaut. Verantwortlich dafür zeichnet weiterhin die Firma Uhl, deren Idee das „Himmelblau“ war.

„Sommerlicher Hotspot der Stadt“

„Nach dem sehr erfolgreichen Jahr 2018 ist die Familie Uhl an uns herangetreten, das ‚Himmelblau‘ am Achtersee in diesem Sommer zu erweitern und damit noch attraktiver für die Gäste zu machen. Wir sind dieser Bitte sehr gerne nachgekommen, weil wir somit den Achtersee als sommerlichen Hotspot der Stadt etablieren können und für eine weitere Freizeit-Attraktion sorgen“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger und der zuständige Stadtrat Franz Dinhobl.

Konkret wird die Fläche des „Himmelblau“ vergrößert und dazu das Angebot erweitert. 2019 wird es – neben der umfassenden Getränkekarte – auch vermehrt mediterrane Speisen aus der neuen Küche angeboten.

Mittelmeer-Flair im Westen der Stadt

Roman Petek von der Geschäftsleitung der Uhl Gastro GmbH: „Der Beach Club ‚Himmelblau‘ wird ab Juli geöffnet haben und bietet eine breite Palette an gastronomischen Highlights für Jung und Alt. Dieses Jahr überraschen wir unsere Gäste mit einer komplett neuen Lokalität am Achtersee. Das südländische Ambiente gepaart mit dem entschleunigten Way of Life erzeugt perfektes Mittelmeer-Flair. Nebst erfrischenden Cocktails von unseren Barkeepern, werden wir auch vermehrt mediterrane Speisen aus unserer neuen Küche anbieten. Wir freuen uns deshalb schon sehr auf die neue Saison und können es kaum erwarten, unsere Gäste ab Juli begrüßen zu dürfen!“

Beachvolleyball am Achtersee / Foto: Wiener Neustadt/Weller

Achtersee bekommt Beachvolleyballplatz

Panorama