Mehr als 6.000 Be­su­che­rIn­nen beim „Bun­ten Stadt­fes­t“

share
Das Bunte Stadtfest 2021 / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Spiel, Spaß und Schnäppchen in den Fußgängerzonen Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wie­ner Neu­stadt: Spiel, Spaß und Schnäpp­chen in den Fu­ßgän­ger­zo­nen

„Mini & Claus“, „Almdoodle Sisters“ und großes Highlight „Symphonic Rock History“ – mehr als 6.000 Besucherinnen und Besucher beim „Bunten Stadtfest“ in der Innenstadt.

Im Vorjahr corona-bedingt ausgesetzt, kehrte das Bunte Stadtfest am vergangenen Wochenende zurück in die Wiener Neustädter Innenstadt – und das mit durchschlagendem Erfolg! Ein buntes Programm bestehend aus Straßenmusik, Kinderbühne, Zirkus-Einlagen, Bike-Parcours, Angebote der Innenstadt-Kaufleute, umfassendem Kinder-, fulminantem Abendprogramm und vielem mehr lockte am Freitag und Samstag mehr als 6.000 Besucherinnen und Besucher an. Großes Highlight war dabei das „Symphonic Rock History“ am Freitagabend, bei dem unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Raoul Herget, mit Chor und Orchester der Josef Matthias Hauer-Musikschule sowie bekannten österreichischen Musikern das 150-Jahr-Jubiläum der Musikschule gebührend gefeiert wurde.

Fantastischer Querschnitt durch die Musikgeschichte

„Das ‚Symphonic Rock‘-Konzert mit seinem großartigen Mix aus Klassik und Rock war schon 2019 ein absolutes Highlight in der Wiener Neustädter Musikgeschichte und hat sich in diesem Jahr noch einmal selbst übertroffen“, freute sich Bürgermeister Klaus Schneeberger über den Erfolg des Konzert-Highlights, „die hervorragenden Künstlerinnen und Künstler gemeinsam mit dem fabelhaften Orchester unter der Leitung unseres Stadtmusikdirektors haben einen ganz fantastischen Querschnitt durch die Musikgeschichte und ein unvergessliches Erlebnis auf den Hauptplatz gezaubert, wofür ich mich bei allen Beteiligten von ganzem Herzen bedanke. Wir haben an diesem Wochenende gesehen, wie sehr das Bunte Stadtfest über die Jahre zum Fixpunkt im Veranstaltungskalender für die Bevölkerung geworden ist, und wie sehr die Menschen dieses im Vorjahr ja nicht stattgefundene Event vermisst haben! Danke an alle Besucherinnen und Besucher sowie an das Organisations-Team um Alexandra Potzmann und Erika Buchinger – als Bürgermeister gibt es für mich nichts Schöneres, als die Innenstadt so mit Leben erfüllt zu sehen, wie es an diesem Wochenende der Fall war!“

Am Mittwoch ging das Feiern los

Die Feierlichkeiten begannen in dieser Woche bereits am Mittwoch mit der Partnerschaftsbegründung zwischen der Stadt und der Militärakademie sowie am Donnerstag mit der Jubiläumsfeier anlässlich 50 Jahre Städtepartnerschaft mit Monheim am Rhein. Nach dem „Konzert für Wiener Neustadt“ am Donnerstagabend, bei dem die Wiener Neustädter  Instrumentalisten den Hauptplatz gemeinsam mit Pianistin Christine David in eine fantastische Klangwolke hüllten, startete das Bunte Fest am Freitag mit einem umfangreichen Programm in den Fußgängerzonen – von Bummelzug und Karussell über Kinderschminken und Zirkus-Einlagen bis hin zum Bike Parcours der „Wexl Trails“ und dem Besuch von Peter Hase aus dem gleichnamigen Kinofilm. Straßenmusiker sorgten in der ganzen Innenstadt für die passende Stimmung, dazu gab es Konzerte am Marienmarkt vom „L.H. Kerschbaumer Jazz Quartett“ und „Agathe Groove“.

Musik-Highlight der Sonderklasse

Nachdem die Lokalmatadore „Mini & Claus“ den Besucherinnen und Besuchern bereits entsprechend eingeheizt hatten, stand am Freitagabend dann das große Highlight des diesjährigen Bunten Stadtfests an: Die österreichischen Musiker-Größen Christian Kolonovits, Thomas Rabitsch, Roman Gregory, Nazide Aylin, Luke Andrews, David Blabensteiner und Christian Zierhofer zauberten gemeinsam mit Chor und Orchester der Josef Matthias Hauer-Musikschule ein Musik-Highlight der Sonderklasse auf den Hauptplatz und präsentierten einen Streifzug durch die größten Hits der Musik-Geschichte – von „Sound of Music“ über „Vienna Calling“ bis „Bohemian Rhapsody“. Gänsehaut war spätestens dann garantiert, als alle Musiker gemeinsam den Song „Zamhoidn“ anstimmten, der im Vorjahr angesichts der Corona-Pandemie von den „NÖ Allstars“ herausgebracht wurde.

Nach Spiel, Spaß und Schnäppchen sowie musikalischem Unterhaltungsprogramm in den Fußgängerzonen sowie einer Musical-Reise mit Robert D. Marx,  Julia Plank, Istvan Csiszar und Birgit Scheibenreif stand am Samstagabend dann ein zünftiger Schlager-Showact auf dem Programm: Mit ihrem Repertoire bestehend aus Helene Fischer und Andreas Gabalier, 70er-Disco-Songs, internationalen Party- und aktuellen Charts-Hits brachten die „Almdoodle Sisters“ den Wiener Neustädter Hauptplatz zum Beben und sorgten so für einen gebührenden Abschluss des „Bunten Stadtfests 2021“.

Wiener Neustädter Instrumentalisten / Foto: © R.Wehrl/Manfred Gartner

1.000 BesucherInnen beim „Konzert für Wiener Neustadt“

Kultur