Der 3. Advent brachte Ponyreiten und Lebkuchenbacken

share
Adventspaziergänge / Foto: ©Manfred Gartner
Adventspaziergängen mit "MaXi"Foto: ©Manfred Gartner

Wiener Neustadt: “Advent in der Beethovenallee”

Der „Neue Advent” bringt in Wiener Neustadt neben Regionalität, Tradition, Kunsthandwerk und besinnlicher Stimmung auch beste Unterhaltung für alle Altersklassen.

So fand am vergangenen Wochenende der “Advent in der Beethovenallee” statt – für die Kinder gab es musikalische Adventspaziergänge mit “MaXi”, Ponyreiten und Kutschenfahrten im Stadtpark sowie Lebkuchenbacken mit den NÖ Seminarbäuerinnen bei den Kasematten.

Adventmarkt entlang der Stadtmauer

Beim “Advent in der Beethovenallee” wartete erstmals ein idyllischer Adventmarkt entlang der alten Stadtmauer. Der Eröffnung mit Bürgermeister Klaus Schneeberger und weihnachtlichen Tänzen der Ballettschule im Bildungszentrum St. Bernhard folgten musikalische Darbietungen von Miss Kater & Friends, Vox Vobis, Bernd Kurek, Rainer Wagner & Friends, der Blasmusik Katzelsdorf, Melodies of Joy, der Kulturreif Musicalschool und 4VoiceZ. Zahlreiche Ausstellerinnen und Aussteller boten kulinarische Schmankerl wie Baumkuchen und Buchteln, Holzprodukte, Kunsthandwerk und Geschenkartikel. Auch Schauhandwerk wie Drechseln, Vorführung von Maltechniken und Spinnen wurde geboten.

Gemeinsames Singen und Musizieren

Zudem gab es rund um den “Advent in der Beethovenallee” zahlreiche Highlights für Kinder und Familien: Bei musikalischen Adventspaziergängen lud Kultur- und Musikvermittlungs-Maskottchen “MaXi” Kinder und Familien zum gemeinsamem Singen und Musizieren ein. Beim Ponyreiten und Kutschenfahren konnte man sich durch den weihnachtlich geschmückten Stadtpark bewegen und im “Tscherte” wurden gemeinsam mit den NÖ Seminarbäuerinnen köstliche Lebkuchen gezaubert. Im Atelier Nicodomi in der Kesslergasse stand das Basteln von Weihnachtsgeschenken am Programm, und in der Winterwerkstatt bei “Mumkin” in der Neunkirchner Straße wurden Anhänger aus Kerzenwachs gebastelt.

Auch der Charity-Advent am Hauptplatz samt Kinderkarussell erfreute sich am dritten Advent-Wochenende wieder zahlreicher Besucherinnen und Besucher.

Ausblick auf das vierte Advent-Wochenende

Von 16. bis 18. Dezember findet am kommenden Wochenende erstmals der “Advent im Bürgermeistergarten” statt. Der Adventmarkt vor dem Museum St. Peter an der Sperr bietet regionales Kunsthandwerk, Geschenkartikel, kulinarische Schmankerl und vielfältige musikalische Umrahmung. Die offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Klaus Schneeberger erfolgt am Freitag um 16 Uhr. Für die Kinder gibt es am Samstag ein weihnachtliches Kinderschminken sowie am Sonntag die Kasperlkiste im Museum, wo “Verhexte Weihnachten” (10.30 Uhr) und “Die Gespensterjagd” (14 Uhr) am Programm stehen (kostenlos).

Auch das Weihnachtsbasteln im Atelier Nicodomi und bei “Mumkin”, die musikalischen Adventspaziergängen mit “MaXi” und die Nachtwächterführungen finden am nächsten Wochenende wieder statt.