Actionreiches Qualifying beim Red Bull Air Race

Foto: Martin Sonka über Wiener Neustadt
Martin Sonka im Qualifying über Wiener Neustadt. Foto: © Red Bull Content Pool

Wiener Neustadt: Muroya weist WM-Favoriten in die Schranken

Die Premiere des Red Bull Air Race in Wiener Neustadt erfüllte am Samstag alle Erwartungen: Das actionreiche Qualifying galt als Vorbote für ein spannendes Rennen am heutigen Sonntag. Der Japaner Yoshihide Muroya kaufte den Favoriten mit seinem Quali-Sieg überraschend den Schneid ab.

Matthias Dolderer (GER) profilierte sich mit Rang zwei und Martin Sonka (CZE) setzte als Dritter ein deutliches Ausrufezeichen im WM-Kampf mit Michael Goulian (USA, 6.).

15.000 Fans am Flugfeld

15.000 Fans durften sich bereits am Samstag über ein spektakuläres Rahmenprogramm am Boden und in der Luft freuen. Tickets für den Showdown am Renn-Sonntag gibt es unter redbullairrace.com oder vor Ort an den Tageskassen.

Die Fans durften sich bereits am Samstag nicht nur über rasante Rennaction, sondern auch über ein umfangreiches Rahmenprogramm freuen. Das Flying Bulls Aerobatic Team, die Wing Suits des Red Bull Skydive Teams, Pal Takats mit seinem Paramotor, die Blanix Segelflugzeuge und die Flying Bulls zauberten den gesamten Tag hinweg spektakuläre Manöver in den Himmel über Wiener Neustadt. Auch am Boden wurde reichliche Action geboten, etwa mit einem 36 Meter langen Pump Track sowie mit der Freestyle Motocross und Trial Bike Show.

Muroya zurück an der Spitze

Im Qualifying am Samstag lieferten sich die Piloten – wie zu erwarten – einen spannenden Schlagabtausch. 15.000 Zuschauer waren hautnah dabei, als Yoshihide Muroya (00:58,483) seine Mitstreiter überraschend klar distanzieren konnte.

Der Japaner scherzte: „Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, was bei einer Pressekonferenz zu tun ist. Ich bin ein bisschen nervös. Für den Sonntag habe ich ein sehr gutes Gefühl. Das Team ist stark, das Flugzeug echt schnell.“ 

Showdown am Sonntag

Spannende direkte Duelle am Renn-Sonntag. Das Qualifying-Ergebnis sorgt für zahlreiche spannende Duelle am Rennsonntag. So wird in der „Round of 14“ (ab 14 Uhr) etwa Matt Hall (AUS) auf Francois Le Vot (FRA) treffen. WMLeader Michael Goulian (USA) gilt hingegen – zumindest auf dem Papier – gegen Nicolas Ivanoff (FRA) als Favorit. Für sieben Piloten, die im jeweiligen Duell die Oberhand behalten können, sowie für den schnellsten Verlierer geht es ab 16 Uhr weiter in der „Round of 8″, ehe direkt im Anschluss im „Final 4″ die endgültige Luftherrschaft über Wiener Neustadt entschieden wird.

Wir haben nochmal alle wichtigen Infos für das anstehende Air Race Wochenende zusammengefasst: Red Bull Air Race – Infos, Anreise & Tipps.

Gern gelesen