Absage für nächstes Red Bull Air Race in Wr. Neustadt

Foto: Red Bull Air Race - Flugfeld Wr. Neustadt
Die ersten Piloten des Red Bull Air Race beim Überflug über Wiener Neustadt. Foto: © Red Bull Content Pool

2019 kein Air Race in Wiener Neustadt

Etwa 40.000 Besucherinnen und Besucher kamen heuer zum Kunstflug-Event auf dem Wiener Neustädter Flugfeld. Nach dem Air Race-Wochenende zeigten sich auch die lokalen Veranstalter zufrieden. Grund genug, um eine baldige Wiederholung ins Auge zu fassen.

Laut einer Aussendung vom Donnerstag prüften die Red Bull Air Race GmbH und das Land Niederösterreich in den vergangenen Wochen eine mögliche Wiederholung der Veranstaltung.

Kein Nutzungsvertrag  für den Flugplatz

Ein schriftlicher Nutzungsvertrag seitens des Verteidigungsministeriums für den Militärflugplatz „liegt jedoch bis dato leider nicht vor“ heißt es in der Aussendung. Laut Kurier scheitert es jedoch nicht am Willen des Bundesheeres, Verteidigungsminister Mario Kunasek erklärte: „… wie ich heute vernommen habe, ist der Wunsch nicht mehr vorhanden. Es scheitert hier nicht am österreichischen Bundesheer.“

Terminlich nicht möglich

„Aus zeitlichen, organisatorischen und wirtschaftlichen Gründen“ könne man ein Red Bull Air Race in Österreich im Jahr 2019 daher „aktuell nicht bestätigen“, so die offizielle Stellungnahme der Veranstalter.

Gerade im Jahr der NÖ Landesausstellung, die nächstes Jahr unter dem Motto „Welt in Bewegung!“ stattfinden wird, wäre ein Kunstflug-Event in der Region eine willkommene Bereicherung. Ein Termin im Jahr darauf werde jedoch geprüft, betonten die Veranstalter.

Gern gelesen