Wie­ner Neu­stadt: Park­schei­ne als Mc­Do­nald’s-Gut­schein

share
McDonalds-Gutscheine / Foto: Wiener Neustadt/Pürer
McDonalds-Franchisenehmer Dr. Peter Stief, MSc, und Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger.Foto: Wiener Neustadt/Pürer

Fast­food fürs Par­ken in Wie­ner Neu­stadt

Dank einer gemeinsamen Aktion der Stadt Wiener Neustadt mit den drei Neustädter McDonald’s Restaurants gilt nun jeder Parkschein für 24 Stunden nach dem Kauf auch als Gutschein für ausgewählte Produkte bei McDonald‘s.

„Als McDonald’s Franchisenehmer und Gastgeber in Wiener Neustadt möchte ich meinen Gästen immer etwas Neues bieten, um ihren Besuch in unseren Restaurants so einzigartig wie möglich zu machen. Gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Schneeberger starten wir nun die Parkschein-Aktion und verbinden so Mobilität und Gastronomie“, erklärt Peter Stief.

Cheeseburger, Kaltgetränk oder Pommes

Ab sofort können alle Autofahrer ihr Parkticket innerhalb von 24 Stunden auch als Gutschein einlösen und erhalten dafür einen Cheeseburger, ein kleines Kaltgetränk oder kleine Pommes kostenlos. Die Parkscheine werden wie üblich an den Parkautomaten gelöst und können anschließend an den McDonald’s Restaurantkassen in Wiener Neustadt gegen eines der Produkte eingetauscht werden.

„McDonald’s-Restaurants mit Innenstadt verbinden“

Die Aktion entstand in Kooperation von McDonald’s Franchisenehmer Peter Stief mit Bürgermeister Klaus Schneeberger und der Stadt Wiener Neustadt: „Die McDonald’s Restaurants in Wiener Neustadt sind nicht nur Treffpunkte in den Stadtvierteln, sondern auch bedeutende Wirtschaftsfaktoren für unsere Stadt, vor allem, weil hier wichtige Arbeitsplätze bestehen. Ich freue mich daher besonders, dass wir mit dieser außergewöhnlichen Aktion die McDonald’s-Restaurants außerhalb des Stadtzentrums und die Wiener Neustädter Innenstadt verbinden“, so Klaus Schneeberger, Bürgermeister von Wiener Neustadt.

Kritik der Grünen

Zu dieser Marketing-Aktion der Fastfood-Filialen kommt harsche Kritik der grünen Gemeinderätin Tanja Windbüchler-Souschill: „Bürgermeister Schneeberger betont wöchentlich sein angebliches Engagement für die Innenstadt. Jetzt wird aber zugelassen, dass die Filialen der Fastfood-Restaurantkette McDonalds, die allesamt weit von der Innenstadt entfernt sind, auf den Parkscheinautomaten werben dürfen. Das passt nicht mehr zusammen. Die Neustädter Filialen von McDonalds liegen allesamt außerhalb des zu fördernden Innenstadtbereichs, nämlich im EKZ Fischapark, in der Wienerstraße und in der Pottendorferstraße. Warum hier zugelassen wird, dass ausgerechnet die Parkraumbewirtschaftung in der Innenstadt Werbung für McDonalds-Filialen macht, die am Stadtrand, in und bei großen Einkaufszentren liegen, ist nicht nachvollziehbar.“