Wohnbau beim Traude Dierdorf Stadtheim startet 2021

share
Wohnbau Traude Dierdorf Stadtheim / Foto: © NLK Pfeiffer
WETgruppe-Geschäftsführer Christian Rädler, Bürgermeister Klaus Schneeberger und Landesrat Martin Eichtinger (v.l.n.r.) informierten über das Wohnbauprojekt beim Traude Dierdorf Stadtheim in Wiener Neustadt.Foto: © NLK Pfeiffer

Wiener Neustadt: Generationen-Mix innerhalb der Anlage

In unmittelbarer Nähe des Traude Dierdorf-Stadtheims in Wiener Neustadt, das am heutigen Standort saniert, erneuert und erweitert wird, entstehen rund 80 Wohnungen für „betreutes Wohnen“.

Über dieses Wohnbauprojekt informierten Landesrat Martin Eichtinger, Bürgermeister Klaus Schneeberger und der WETgruppe-Geschäftsführer Christian Rädler am heutigen Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wiener Neustadt. Bereits im Frühjahr 2021 startet der Bau für „betreutes Wohnen“, der Baubeginn für über 90 geförderte Wohnungen ist für 2022 festgelegt.

Grundbetreuung inkludiert

„Dieses großartige Projekt in Wiener Neustadt beinhaltet geförderte Wohnungen und Wohnungen für ‚betreutes Wohnen‘“, sagte der Landesrat. „Das Modell ‚betreutes Wohnen‘ umfasst ein Notrufsystem für die Sicherheit, eine barrierefreie Ausführung der Gebäude und ein Grundbetreuungspaket, das von Stadt und einer Trägerorganisation organisiert wird. Die Mieterinnen und Mieter werden von dem Generationen-Mix innerhalb des Wohnkomplexes profitieren“, so Eichtinger.

“Projekt bringt Generationen zusammen”

„Hier entsteht ein Generationencluster“, sagte Bürgermeister Schneeberger und erinnerte an Pflegeheim, Wohnheim, Kindergarten, an das „betreute Wohnen“-Projekt am Areal und an die geförderten Wohneinheiten, die für Familien entstehen. „Dieses Projekt bringt Generationen zusammen und lässt somit einen Ort der Begegnung entstehen, wo junge Familien und ältere Menschen in direkter Nachbarschaft wohnen. Die Anlage setzt somit Maßstäbe in der Wohnungs- und Sozialpolitik der Stadt und wird mit dem derzeit schon im Entstehen begriffenen Neubau des Traude Dierdorf-Stadtheims eine tolle Einheit bilden“, so Schneeberger.

Christian Rädler führte aus, dass die WETgruppe jährlich etwa 155 Millionen Euro Umsatz macht und damit zu den größten Bauträgern in Niederösterreich zählt. „In Wiener Neustadt entstehen auf rund 10.000 Quadratmetern mehrere Baukörper, die Baukosten belaufen sich auf rund 24 Millionen Euro“, so Rädler.

Kindergarten im neuen „Traude Dierdorf-Stadtheim“ geplant

Panorama