Wiener Neustädter Schlagerstar Nina Monschein auf Heimatbesuch

share
Nina Monschein / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Bürgermeister Klaus Schneeberger mit Schlagerstar Nina Monschein.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Ein Besuch bei Bürgermeister Schneeberger

Die gebürtige Wiener Neustädterin Nina Monschein ist auf dem besten Weg, den Schlagerhimmel zu erobern.

Mit ihrer Debütsingle „Was wenn“ stieg sie im Februar dieses Jahres gleich auf Platz 2 der „Austrian Schlagercharts“ ein. Jetzt war die 31-jährige, die in New York lebt und arbeitet, auf Heimatbesuch in Wiener Neustadt und wurde dabei auch von Bürgermeister Klaus Schneeberger empfangen.

Schneeberger: „weiterhin viel Erfolg“

„Nina Monschein hat binnen kürzester Zeit eine tolle Karriere hingelegt. Nach ihren erfolgreichen Anfängen in der Musical-Branche sorgt sie nun als Solo-Künstlerin für Furore. Dazu kann ich ihr nur gratulieren und ihr für die Zukunft weiterhin viel Erfolg wünschen. Wiener Neustadt ist in jedem Fall sehr stolz auf seine berühmte Tochter“, so der Bürgermeister im Rahmen des Besuchs.

Zwischen den Staaten und Österreich

Nina Monschein hat das BG Babenbergerring absolviert und danach Musical in Wien studiert. Nach einigen Engagements in ganz Europa ist sie 2018 nach New York gezogen, um im Theater-Management zu arbeiten und hat dort mit dem Songwriting begonnen. „Was wenn“ hat sie letztlich mit Starproduzent Markus Norwin Rummel (Kerstin Ott, Ben Zucker, Andrea Berg, u.a.) produziert. Derzeit pendelt sie immer wieder zwischen den USA und Österreich.

Im Mai erschien mit „Der Vorhang fällt“ die Nachfolge-Single zu „Was wenn“.

Kultursommer 2022 / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wenn die Innenstadt zur Bühne wird: „Kultursommer 2022“

Kultur