Wie­ner Neu­stadt tes­tet Hal­te­stel­len mit Dach-Be­grü­nung

share
Haltestellen-Offensive / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl und Betriebsleiterin der Verkehrsbetriebe Lisa Landzettel bei der Bushaltestelle beim Carl Szokoll-Park, die als erstes neu gestaltet wird.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Sie­ben Bus­war­te­häu­ser wer­den bis En­de des Jah­res ge­tauscht

Die Stadt Wiener Neustadt startet mit Ende August eine Haltestellen-Offensive im Stadtgebiet und setzt damit eine weitere wichtige Maßnahme im Bereich des öffentlichen Verkehrs.

Bis Ende des Jahres werden insgesamt sieben bestehende Haltestellen mit neuen, moderneren Buswartehäuschen ausgestattet – im Rahmen eines Pilotprojekts zwei davon mit Dach-Begrünung.

„Im Jahr 2020 haben wir das städtische Liniennetz komplett neu aufgestellt, auf Frequenzen reagiert und die Anbindung der Umlandgemeinden forciert. Seither sind wir stetig bemüht, die Nutzung des öffentlichen Verkehrs für die Kundinnen und Kunden laufend zu verbessern und zu vereinfachen – etwa durch die heuer installierten automatischen Haltestellenansagen, die Einbettung des Busfahrplans in Google Maps und die Etablierung von Streifenkarten. Die Bereitstellung der entsprechenden Infrastruktur ist aber ebenfalls ein entscheidender Faktor, der Tausch der Buswartehäuser an den Haltestellen daher eine weitere ganz wesentliche Maßnahme im Bereich des öffentlichen Verkehrs in Wiener Neustadt“, so LAbg. Infrastruktur-Stadtrat Franz Dinhobl.

Neue Buswartehäuschen aus Glas

Folgende Haltestellen werden bis Ende des Jahres getauscht:

  • Akademie/Carl Szokoll-Park
  • Zehnergasse/Adalbert Stifter-Gasse
  • Auge Gottes (beidseitig)
  • HTL/Fischauer Gasse
  • Dreipappelstraße/Franceso Solimena-Weg
  • Maria Theresien-Ring/Kreuzung zum Ferdinand Porsche-Ring

Die neuen Buswartehäuschen werden von der Geschützten Werkstätte Wiener Neustadt angefertigt, verfügen über eine Sitzbank und sind komplett aus Glas. Zusätzlich werden für die Haltestellen 40 Stück Mistkübel mit Ascher angeschafft.

Mehr Grün für Haltestellen

Darüber hinaus wird im Zuge der Haltestellen-Offensive auch ein Pilotprojekt in Sachen Begrünung gestartet: Im ersten Schritt wird bei zwei der neugestalteten Haltestellen das Dach begrünt – jene bei der HTL/Fischauer Gasse sowie in der Dreipappelstraße/Francesco Solimena-Weg. Diese beiden Haltestellen wurden ausgewählt, da sich in deren unmittelbaren Bereich derzeit noch kein Grün bzw. keine Schattenspender befinden.

Neues Stadtbus-Konzept / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wiener Neustadt stellt Stadtbus-System komplett neu auf

Panorama