Wiener Neustadt: Stadion wird Heimstätte des Frauen-Nationalteams

share
Heimstätte des Frauen-Nationalteam / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Bürgermeister Klaus Schneeberger und ÖFB-Präsident Gerhard Milletich besiegelten die neue Partnerschaft - darüber freuen sich auch die Nachwuchskickerinnen von SV Admira Wiener NeustadtFoto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Stadt macht Arena fit für die internationalen Spiele

Das Wiener Neustädter Stadion wird Heimstätte des Frauen-Nationalteams des ÖFB!

Die zuletzt sehr erfolgreiche Equipe von Teamchefin Irene Fuhrmann wird ihre Spiele in Zukunft vorwiegend in Wiener Neustadt austragen. Möglich gemacht hat das ein Investitionspaket der Stadt Wiener Neustadt, durch das die Arena fit für die internationalen Spiele gemacht wurde.

„Es war immer klar, dass wir das neue Stadion nicht ausschließlich für den SC Wiener Neustadt bauen, sondern damit auch zusätzliche Impulse für die Sportstadt Wiener Neustadt setzen werden. Im Rahmen der Gespräche mit dem ÖFB hat sich gezeigt, dass der Verband höchstes Interesse an einer Kooperation mit der Stadt hat, weil sich das Stadion für das Frauen-Nationalteam eignet. Aus diesem Grund haben wir die notwendigen Investitionen in die Infrastruktur getätigt, um sowohl im Spitzen- aber auch im Breitensport und vor allem für den Nachwuchsbereich aller Vereine durch die Vorbildwirkung einen wichtigen Akzent zu setzen. Ich bedanke mich beim ÖFB für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die tolle Kooperation im Sinne des Sports“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Hervorragende Bilanz in Wr. Neustadt

ÖFB-Präsident Gerhard Milletich: „Das Frauen-Nationalteam fühlt sich in der Wiener Neustadt Arena sehr wohl, die Betreuung seitens der Stadt und der Stadionverantwortlichen sind hervorragend. Wir haben schon sehr viele packende Matches hier erlebt, das Stadion ist ein guter Boden für uns. Wir freuen uns sehr darauf, dass wir künftig regelmäßig hier gastieren und Wiener Neustadt zu einer Heimstätte wird.“

Das Wiener Neustädter Stadion erwies sich schon bislang als sehr guter Boden für das Frauen-Nationalteam – es gab erst eine einzige Niederlage gegen Italien in den bisherigen Spielen. Besonders positiv hervorgehoben wurde der Top-Zustand des Rasens, sowie die Nähe zum Wiener Flughafen, dem Trainingscamp in Bad Tatzmannsdorf bzw. zum Hilton Garden Inn-Hotel sowie der Linsberg Asia-Therme.

Notwendige Investitionen

  • Schaffung neuer Räumlichkeiten in den Katakomben für getrennte Umkleide- und Duschmöglichkeiten für Damen und Herren (für Spielerinnen und männliche Betreuer)
  • Errichtung eines Erste-Hilfe-Raumes mit direkter Möglichkeit zur Anfahrt und zum Abtransport
  • Schaffung eines Büroraumes, der an Matchtagen insbesondere vom Medienteam des ÖFB verwendet wird, um die Pressearbeit und den Social Media-Auftritt abzuwickeln
  • Etablierung eines TV-Studios an der Ecke der Osttribüne
  • Investitionsvolumen: ca. 330.000,- Euro

Das nächste Spiel der ÖFB-Frauen in Wiener Neustadt findet am Sonntag, dem 12. Juni, gegen Dänemark statt. Es ist dies ein wichtiger Test für die am 6. Juli mit dem Spiel gegen England startende Europameisterschaft.