Wiener Neustadt: Neue Gruppen beim Magistrat

share
Neues Rathaus Wiener Neustadt / Foto: wn24
Foto: wn24

Neue Gruppen für Integration, Baurecht, sowie Flächenmanagement und Geoinformation am Magistrat

Bürgermeister Klaus Schneeberger: „Tragen hiermit Arbeitsaufwand und gesellschaftlichen Gegebenheiten Rechnung – richtiger und wichtiger Schritt.“

Drei neue Themenschwerpunkte

Die Stadt Wiener Neustadt hat per 1. Jänner 2022 Umstrukturierungen in der Verwaltung des Magistrats vorgenommen. Die Thermengebiete „Integration“, „Baurecht“, sowie „Flächenmanagement und Geoinformation“ sind nun eigene Gruppen in ihren jeweiligen Geschäftsbereichen. Für die Integration zeichnet nun Can Grundner als Koordinator verantwortlich, das Baurecht leitet die Juristin Barbora Votapek, die Leitung von Flächenmanagement und Geoinformation ist noch nicht besetzt.

Umstrukturierung für zukünftige Herausforderungen

Bürgermeister Klaus Schneeberger zu den strukturellen Maßnahmen: „Wir haben in den Jahren 2015 und 2016 gemeinsam mit externen Experten und der Stadtverwaltung eine Verwaltungsreform durchgeführt, die sehr erfolgreich war. Nun galt es jedoch, geänderten Voraussetzungen Rechnung zu tragen. Das Thema der ‚Integration‘ beschäftigt eine Stadt wie Wiener Neustadt natürlich sehr, gleichzeitig sind auch die Aufgaben im Sozialservice immer mehr geworden, wodurch hier eine Trennung richtig und wichtig war. Ich freue mich sehr, dass wir mit Can Grundner hier einen ausgewiesenen Experten für unser Team gewinnen konnten. Ähnliches gilt auch für den Baubereich, wo die ständig steigende Zahl der Verfahren in der Stadt ganz neue Herausforderungen ergibt, die wir nun aktiv angehen können. Kollegin Votapek hat schon bislang im Team mitgearbeitet. Die dritte neue Gruppe wird sich ganz wesentlich um die Umsetzung des Stadtentwicklungsplans kümmern und insbesondere auch die Frage der Bodenversiegelung im Auge haben, für diesen Bereich wurde bezüglich der Leitung noch keine Entscheidung getroffen.“

Anmelderekord bei Feriendeutschkursen / Foto: Stadt Wiener Neustadt

Wiener Neustadt: Anmelderekord bei Feriendeutschkursen

Wissen