Wie­ner Neu­stadt: Meh­re­re Ver­letz­te nach Ver­kehrs­un­fall

share
Mehrere Verletzte nach Verkehrsunfall / Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt
Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt

Un­fall an der Kreu­zung Ba­de­ner Stra­ße und Jo­sef Mohr Gas­se

Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt rückte am Abend des 12. August zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen aus.

Im Kreuzungsbereich der Badener Straße und Josef Mohr Gasse kam es in Wiener Neustadt zu einem Verkehrsunfall. Zwei Pkw waren beim Eintreffen der Feuerwehr nicht fahrbereit und mehrere Verletzte wurden vom Rettungsdienst versorgt.

Absicherungs- und Bergungsarbeiten

Die Feuerwehr begann sofort mit Absicherungsarbeiten und stellte den Brandschutz her. Vorrangig wurden die Betriebsmittel gebunden, um eine Kontamination des Erdreiches zu vermeiden. Nach der Aufnahme durch die Exekutive und die Freigabe des Einsatzortes durch diese, wurde mit den Bergungsarbeiten begonnen. Die Kameraden der Feuerwehr stellten ein Fahrzeug auf einem gesicherten Platz ab. Das zweite Unfallfahrzeug wurde durch ein gewerbliches Unternehmen abgeschleppt. Die ebenfalls alarmierte Straßenmeistere der Gemeinde Wiener Neustadt beseitigte weitere Spuren des Einsatzes.

Kurzer Einsatz dank perfekter Zusammenarbeit

“Die Zusammenarbeit zwischen Polizei, Rotem Kreuz, der Gemeinde und der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt funktioniert immer. Besonders bei diesem Einsatz arbeiteten wieder alle beteiligten Organisationen Hand in Hand und so kam es zu keinen langen Verzögerungen“, zeigte sich Branddirektor Christian Pfeiffer stolz.

Nach nur 36 Minuten konnte die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Geisterfahrerunfall auf der Südautobahn / Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt

Drei Verletzte nach Geisterfahrerunfall auf der Südautobahn

Panorama