Wie­ner Neu­stadt ist nun „Part­ner des Bun­des­hee­res“

share
Partnerschaft ÖBH - Wiener Neustadt / Foto: Carina KARLOVITS
PartnerschaftsgründungFoto: Carina KARLOVITS

Fest­akt un­ter dem Mot­to „Ver­traut. Ver­läss­lich. Ver­bun­den.“

Gestern Abend, begründeten die Theresianische Militärakademie und die Statutarstadt Wiener Neustadt eine offizielle Partnerschaft.

Seit dem Jahr 1969 werden zwischen Verbänden des Bundesheeres und zivilen Einrichtungen Partnerschaften geschlossen. Diese sind Ausdruck der engen Verbundenheit zwischen dem Bundesheer und der österreichischen Bevölkerung.

Festakt mit Verteidigungsministerin Tanner

„Die Partnerschaften des Bundesheeres haben seit jeher einen hohen Stellenwert, weil sie die Verbundenheit zwischen dem Militär und der Wirtschaft sowie der Gesellschaft verdeutlichen. Gerade am Standort der Offiziersschmiede ist es mir eine Freude, diese Partnerschaft auch heute für eine umfassende Landesverteidigung neu aufleben zu lassen“, so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Unter dem Motto „Vertraut. Verlässlich. Verbunden.“ fand am Hauptplatz von Wiener Neustadt der dazugehörige Festakt statt. Bundesministerin Klaudia Tanner überreichte dabei der Stadt jene Urkunde, die diese von nun an als „Partner des Bundesheeres“ bezeichnet.

Vielfältige Verbindungen zur Stadt

Der Bürgermeister von Wiener Neustadt Mag. Klaus Schneeberger, Landtagsabgeordneter und ÖVP Klubobmann von NÖ dazu: „Die Stadt Wiener Neustadt und die Theresianische Militärakademie leben ihre Partnerschaft bereits seit dem Jahr 1752, als die MilAk von Kaiserin Maria Theresia gegründet wurde. Die Verbindung zeigt sich in ganz vielen Elementen – von kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen über die Nutzung des Akademieparks bis hin zum Assistenzeinsatz des Bundesheeres im Rahmen der Covid-Bewältigung und den persönlichen Verbindungen von Soldatinnen und Soldaten in der Stadt. Aus all diesen Gründen war es höchst an der Zeit, diese gelebte Partnerschaft auch offiziell zu besiegeln.“

Die Theresianische Militärakademie in Wiener Neustadt ist die Ausbildungsstätte und Heimat der Truppenoffiziere des Österreichischen Bundesheeres. Sie wurde am 14. Dezember 1751 von Maria Theresia gegründet. Der Auftrag an den ersten Kommandanten, Feldmarschall Leopold Joseph von Daun, lautete: „Mach’ er mir tüchtige Offiziere und rechtschaffene Männer darauß“. Damit ist sie die älteste aktive, durchgängig der Offiziersausbildung gewidmete Militärakademie der Welt.

Wiener Neustadt: Partnerschaftsfeier der Stadt und der Militärakademie / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Festakt: Wiener Neustadt feiert die Partnerschaft mit der Militärakademie

Panorama