Wie­ner Neu­stadt: Aus­rei­se­kon­trol­len ab kom­men­der Wo­che fix

share
Verkehrskontrolle / Foto: ©  BMI/Gerd Pachauer
(Symbolbild)Foto: © BMI/Gerd Pachauer

Stich­pro­ben­kon­trol­len statt Ab­rie­ge­lung

Der Erlass des Gesundheitsministeriums, der Ausreisetests für Bezirke mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 400 vorsieht, wurde dem Magistrat am Samstagvormittag zugestellt.

Statt einer kompletten Abriegelung wird es Stichprobenkontrollen geben. Laut ORF heißt es in dem Erlass: „Die Kontrollen haben in möglichst hoher Intensität mittels Stichprobenkontrollen zu erfolgen“.

Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger hält fest: “Wie ich gehört habe, hat es Bundesminister Anschober nach 5 Tagen der Verunsicherung der Bevölkerung in Stadt und Region endlich geschafft, den Erlass ans Land Niederösterreich zu schicken. Ich gehe davon aus, dass auf Landesebene am Montag die entsprechenden weiteren Schritte zur Erlassung der notwendigen Verordnung gesetzt werden. In der Zwischenzeit bereiten wir uns in der Stadt Wiener Neustadt auf die zu setzenden Maßnahmen vor. Positiv ist zu vermerken, dass unser Druck augenscheinlich gewirkt hat und eine gänzliche Abriegelung vom Tisch ist. Die von Minister Anschober angeordneten Kontrollen werden stichprobenartig durchgeführt, womit die Hoffnung besteht, dass das befürchtete Chaos am Bahnhof und an den Stadtausfahrten ausbleiben wird.“

15.000 Tests täglich

Schneeberger geht davon aus, dass die angeordneten Kontrollen erst dann durchgeführt werden können, wenn die dafür notwendigen Testkapazitäten für die Bevölkerung bereit stehen. “Ich gehe davon aus, dass wir täglich 15.000 Tests durchführen müssen. Aktuell werden 2.000 Menschen pro Tag getestet, damit sind wir im Verhältnis zur Einwohnerzahl Spitzenreiter in Österreich. Voraussetzung für den massiven Ausbau der Tests ist die zur Verfügung Stellung von ausreichend Testkits und Testmaterial durch das Gesundheitsministerium, ein Assistenzeinsatz des Bundesheeres und ausreichend vorhandenes, qualifiziertes Personal für die Durchführung der Tests. Ich gehe also davon aus, dass die von Minister Anschober angeordneten Kontrollen erst frühestens Ende der kommenden Woche umgesetzt werden können. Hätte es Minister Anschober in den letzten Tagen, vor Erlassung der Verordnung, der Mühe wert gefunden, mit der Stadt Kontakt aufzunehmen, um die organisatorischen Maßnahmen zu besprechen, anstatt uns als Verantwortliche im Unklaren zu lassen, wären wir heute schon weiter und hätten viel Verunsicherung hintanhalten können.“, so der Bürgermeister.

Schneeberger setzt auf Durchimpfung

Klaus Schneeberger erklärt in einer Aussendung von heute Mittag weiters: “Zur Aufstellung der Testkapazitäten laufen bereits die Gespräche mit den Einsatzorganisationen, dem Bundesheer und dem Land Niederösterreich. Am Montag werden die weiteren Details bekannt gegeben. Abschließend fordere ich den Gesundheitsminister noch einmal auf, für Wiener Neustadt – ähnlich wie für Schwaz in Tirol – ausreichend Impfstoff zur Verfügung zu stellen. Die organisatorischen Vorkehrungen dafür wurden seitens der Stadt getroffen. Denn eine Durchimpfung der Bevölkerung ist in Wahrheit der wirksamste ’Game Changer‘ bei der Bekämpfung der Pandemie.“

Antigentests Arena Nova / Foto: wn24

Windbüchler: Wiener Neustadt braucht Strategie zum Durchtesten

Politik