Vor­be­rei­tun­gen zum zwei­ten Co­vid-Mas­sen­test in Wie­ner Neu­stadt

share
Covid-Testungen / Foto: Militärakademie
Covid-Testung der Militärakademie Anfang JännerFoto: Militärakademie

Ak­ti­on „Nie­der­ös­ter­reich tes­te­t“ geht in die zwei­te Run­de

Die zweite große Testreihe findet in Wiener Neustadt von 15. bis 17. Jänner 2021 statt. Es wird wieder 8 Standorte geben, an denen Sie sich testen lassen können.

Nachdem sich beim ersten Flächentest nur rund 15 Prozent der Bevölkerung auf das Coronavirus testen ließen, hofft die zweitgrößten Stadt in Niederösterreich nun auf eine rege Teilnahme.

Wo wird getestet?

In Wiener Neustadt gibt es mit der Arena Nova (für das gesamte Stadtgebiet) und den Kasematten (vor allem für die Innenstadt) zwei Hauptstandorte. Darüber hinaus stehen 6 weitere Standorte für Testungen zur Verfügung:

  • Mittelschule für Wirtschaft & Technik – Turnsaal (Fischauer Gasse 109) – vor allem für Flugfeld, Badener Siedlung und Josefstadt
  • Bilingual Junior High School – Turnsaal (Europaallee 2) – vor allem für Josefstadt und Kriegsspital
  • Volksschule Pestalozzi – Turnsaal (Schneeberggasse 41-43) – vor allem für Zehnerviertel, Fischabachsiedlung, Anemonensee und Föhrensee
  • City Campus der FH – Kirchenschiff (Schlögelgasse 22-26) – vor allem für das Ungarviertel
  • Verkehrsbetrieb – Remise (Neunkirchner Straße 61-63) – vor allem für die Breitenauer Siedlung
  • Eventcenter “Golden Palast“ (Johann Giefing-Straße 12) – vor allem für Badener Siedlung, wichtige Info: mehrsprachiges Personal anwesend

Sie können Ihren Standort frei wählen, er ist nicht an Ihren Wohnort gebunden. Alle Teststandorte sind von 15. bis 17. Jänner 2021 täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

zur Anmeldung

Die Testaktion „Niederösterreich testet“ richtet sich grundsätzlich an alle Bürgerinnen und Bürger ab sechs Jahren mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Niederösterreich. Minderjährige müssen von einem Elternteil begleitet werden. Die persönlichen Einladungen werden wieder von den Gemeinden zugeschickt, die wie schon im Dezember diese Testungen vor Ort gemeinsam mit den Einsatzorganisationen organisieren. Details zur Testung in Wiener Neustadt finden Sie auf der Website des Magistrats.

„Machen Sie auch von dieser zweiten Testreihe Gebrauch“

„Die erste Runde der COVID 19-Massentests haben wir in Wiener Neustadt gemeinsam sehr erfolgreich über die Bühne gebracht. Um die Zeit bis zur Impfung gesund und sicher überbrücken zu können, ist es aber notwendig, diese Massenscreenings zu wiederholen – nur so können Infektionsketten durchbrochen und symptomlos Infizierte erkannt werden. Als Bürgermeister appelliere ich daher eindringlich: Machen Sie auch von dieser zweiten Testreihe Gebrauch – wir bieten wieder acht Standorte an, neu ist dieses Mal die Test-Möglichkeit im ‚Golden Palast‘ mit mehrsprachigem Personal. Bitte halten Sie sich auch weiterhin an alle Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie – zusammenhalten und dennoch Abstand wahren, und dadurch sich selbst und andere schützen, ist weiterhin das Gebot der Stunde“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Bereits 200.000 Voranmeldungen

Nach einer Besprechung mit allen Einsatzorganisationen, den Gemeindevertretern und den NÖ Gesundheitsbehörden hält LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf fest: „Bereits jetzt haben sich rund 200.000 Personen vorregistriert. Rund 1.200 Teststraßen werden in den Gemeinden zur Verfügung stehen, tausende Freiwillige werden wieder für die Gesundheit der Menschen an diesem Wochenende zur Verfügung stehen. Die Tests sind ein wichtiger Baustein, um aus der Pandemie herauszukommen. Viele Menschen haben keine Symptome und wissen daher nicht, wenn sie andere Leuten anstecken. Mit den Flächentests wollen wir Infektionsketten erkennen und brechen. Schon im Dezember haben wir gesehen: Es tut nicht weh, aber es gibt Gewissheit über die eigene Gesundheit. Zig Menschen mit einer Coronavirus Infektion wurden identifiziert, die sonst nichts von ihrer Infektion gewusst hätten und auch ihre Lieben anstecken hätten können. Eine wichtige Momentaufnahme für jeden einzelnen und für die gesamte Gesellschaft.“

Eine Registrierung für die Flächentests unter www.testung.at/anmeldung ist grundsätzlich erwünscht, aber nicht zwingend notwendig. Sie dient der Erfassung der persönlichen Daten, damit es vor Ort dann schneller geht und Staus nach Möglichkeit vermieden werden. Vor Ort sind dann nur mehr die eCard und einen Ausweis mitzubringen, die Testung selber ist nach ca. zwei Minuten erledigt. Zirka eine Stunde nach der Testung können die Ergebnisse online unter www.testung.at/ergebnis selbst abgerufen werden.

→ mehr Infos: Covid-Massentest in Wiener Neustadt

Skifahren im Corona-Winter / Foto: © NLK Pfeiffer

Skifahren in Zeiten der Pandemie erfordert klare Regeln

Freizeit