Trau­de-Dier­dorf-So­zi­al­preis: Ga­la­ver­an­stal­tung am 17. No­vem­ber 2021

share
Traude Dierdorf Sozialpreis / Foto: traude-dierdorf-sozialpreis.at
Foto: traude-dierdorf-sozialpreis.at

Wie­­ner Neu­­stadt: Preis für Fair­­ness und so­zi­a­­le Ge­­rech­­ti­g­keit

Neue Website online, Einreichungen ab sofort möglich.

Im Gedenken an die am Neujahrstag 2021 viel zu früh verstorbene Alt-Bürgermeisterin Traude Dierdorf hat Vizebürgermeister Rainer Spenger einen nach ihr benannten Sozialpreis ins Leben gerufen. Dieser wird in Kooperation mit der Volkshilfe  Niederösterreich ausgelobt. Die neue Website bietet alle nötigen Informationen und die Möglichkeit, Projekte und Personen einzureichen. Die Galaveranstaltung, in der die Preise vergeben und Spenden gesammelt werden, wird am Mittwoch, 17. November 2021, 18.30 Uhr im Sparkassensaal in Wiener Neustadt stattfinden. Es ist der Geburtstag von Traude Dierdorf.

Der „Traude Dierdorf Sozialpreis“

Einmal im Jahr werden Persönlichkeiten und Projekte in drei verschiedenen Kategorien ausgezeichnet, die sich um den sozialen Zusammenhalt und Ausgleich in der Stadt verdient gemacht haben:

  • Soziales Projekt – Gemeint sind hier Initiativen, die dazu geeignet sind, Menschen in schwierigen Situationen und herausfordernden Lebensverhältnissen zu unterstützen. Der Preis ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert, die zweckgewidmet dem jeweiligen Siegerprojekt zugute kommen.
  • Zivilcourage – Ausgezeichnet werden Projekte, Initiativen oder Personen, die Rückgrat gezeigt, das persönliche Interesse hinter das von anderen gestellt und auch gegen Widerstände für die gute Sache gekämpft haben. Die Devise dabei lautet: Hinschauen statt Wegschauen!
  • Lebenswerk – Engagierte Menschen, die nachhaltig die soziale Lage in Wiener Neustadt verbessert haben, sollen mit diesem Preis vor den Vorhang gebeten werden.

Galaveranstaltung im Sparkassensaal

Die Durchführung erfolgt über den Bezirksverein der Volkshilfe NÖ. Die Jury setzt sich zusammen aus Elke Schmid-Dierdorf, Holger Linhart (Bezirksvorsitzender der Volkshilfe NÖ), RA Mag. Rivo Killer und Dagmar Fenninger-Bucher, MA (Sozialarbeitswissenschafterin und Hochschullehrende).

Im Rahmen einer Galaveranstaltung werden die Preise vergeben und Spenden für Sozialprojekte gesammelt. Seit 1. Juni 2021 können potenzielle PreisträgerInnen vorgeschlagen bzw. eingereicht werden. Bei einer Jurysitzung Anfang November werden die PreisträgerInnen ausgewählt.

Traude-Dierdorf-Sozialpreis / Foto: spwn

SPÖ und Volkshilfe NÖ rufen „Traude Dierdorf-Sozialpreis“ aus

Panorama