Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Tan­ner be­such­te das Jagd­kom­man­do

share
Klaudia Tanner beim Jagdkommando / Foto: Bundesheer/Peter LECHNER
Klaudia Tanner mit den Spezialeinsatzkräften.Foto: Bundesheer/Peter LECHNER

Wie­ner Neu­stadt: heu­te war Mi­nis­te­rin Tan­ner bei den Spe­zi­al­ein­satz­kräf­ten zu Gast

Sie konnte dort einen guten Überblick über die Leistungsfähigkeit der Spezialeinsatzkräfte gewinnen und zeigte sich nach den Vorführungen der Elitesoldaten beeindruckt.

Tanner: “Ich habe schon viel über die Fähigkeiten unserer Jagdkommandosoldaten gehört. Heute habe ich mir persönlich ein Bild über die hochwertige Ausbildung und Ausrüstung sowie die Fähigkeiten dieser Experten machen können. Und ich bin sehr beeindruckt und froh, dass wir in Krisensituationen auf ein derart professionelles Personal zurückgreifen können.“

Infos und Schießvorführung

Neben Informationen durch den Kommandanten des Jagdkommandos und Gerätepräsentationen konnte sich die Verteidigungsministerin bei einer Schießvorführung von der Durchschlagskraft der Elitesoldaten überzeugen. Dabei drangen Einsatzteams in ein Gebäude ein, um eine Geiselnahme zu beenden. Die Übung erfolgte im scharfen Schuss in einer speziellen Trainingsanlage.

Das Jagdkommando bildet die Spezialeinsatzkräfte des Bundesheeres. Sie trainieren für Einsätze unter schwierigsten Gelände- und Witterungsbedingungen sowie bei extremen Gefahrensituationen.

Evakuierungen von Staatsbürgern

Bei Evakuierungen von österreichischen Staatsbürgern aus Krisengebieten sorgen Soldaten des Jagdkommandos für deren Sicherheit. Zuletzt unterstützten Angehörige dieser Elitetruppe das Außenministerium bei den Rückholflügen von Österreicherinnen und Österreichern.

In internationalen Einsätzen unterstützt das Jagdkommando reguläre Einheiten des Bundesheeres, wenn es die besondere Gefährdungssituation eines Krisengebietes verlangt. Soldaten des Kommandos waren unter anderem im Kosovo, in Albanien, in Afghanistan, im Mittelmeer und im Tschad im Einsatz.

Rückkehr Coba-Auslandsmission / Foto: ©  BMI/Karl Schober

Cobra-Einsatzkräfte kehrten nach Wiener Neustadt zurück

Panorama