Stadt­ent­wick­lungs­plan Wr. Neu­stadt: jetzt für Fo­kus­grup­pen be­wer­ben!

share

Teil­neh­mer für STEP WN2030 Fo­kus­grup­pen ge­sucht

Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern bei der Erstellung des Stadtentwicklungsplans Wiener Neustadt 2030 (STEP WN2030) ist ein zentrales Anliegen der Stadt.

Die beiden Stadtdialoge im Jahr 2018 haben gezeigt, dass die Möglichkeit zur Beteiligung gerne angenommen wird.

Stadtrat Franz Dinhobl: „Daher wollen wir das kreative Potenzial, das zum Thema Stadtplanung in den Bürgerinnen und Bürgern schlummert, noch weiter anregen und haben uns dafür entschieden, das Jahr 2019 ganz der Beteiligung der Bevölkerung zu widmen. Wir werden ab April in speziellen ‚Fokusgruppen‘ weiterarbeiten.“

5 Fokusgruppen in Planung

Hierzu sind sogenannte Fokusgruppen zu folgenden Themenstellungen geplant:

  • Grün- und Freiräume in Wiener Neustadt 25.04.2019
  • Mobilität in Wiener Neustadt 21.05.2019
  • Unsere Heideansiedlung 18.06.2019
  • Wohnstadt, Siedlungsentwicklung in Wiener Neustadt 19.09.2019
  • Leben in den Stadtteilen Flugfeldsiedlung, Josefstadt und Pottendorfer Straße 14.10.2019

Jede Fokusgruppen-Sitzung wird von 18 bis ca. 21 Uhr stattfinden.

In diesen Fokusgruppen wird zu den genannten Themen diskutiert und zielgerichtet gearbeitet. Um aussagekräftige Ergebnisse aus den jeweiligen Fokusgruppen zu erhalten, ist es essentiell, dass die Gruppen in kleinem Rahmen diskutieren können. Somit wird es eine maximale Teilnehmerzahl von 15 Personen pro Gruppe geben.

Anmeldung zur Fokusgruppe

„Wir laden alle ganz herzlich dazu ein, sich zu den oben genannten Fokusgruppen zu bewerben und bitten Interessierte, dazu das Anmeldeformular vollständig auszufüllen. Dieses finden Sie auf der Website der Stadt Wiener Neustadt , sowie an den Bürgerservicestellen des Alten bzw. Neuen Rathauses“, so Stadtrat Dinhobl.

Die Anmeldung ist bis einen Monat vor dem jeweiligen Termin entweder per Email oder per Post (Magistrat der Stadt Wiener Neustadt, GBV/3-Stadtentwicklung, Neuklosterplatz 1, 2700 Wiener Neustadt) möglich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden rechtzeitig über die Teilnahme verständigt.

Unterschiedliche Perspektiven und Interessen

Der Stadtrat abschließend: „Uns ist es wichtig, dass die Zusammensetzung der Fokusgruppen die Vielfalt der Bevölkerung in Wiener Neustadt widerspiegelt. Damit möchten wir erreichen, dass möglichst viele Interessen bei der Arbeit in den Fokusgruppen Berücksichtigung finden. Zur Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden verschiedene Kriterien herangezogen, um darauf aufbauend aussagekräftige Gruppen für jeden Themenbereich zu erhalten. Wir ersuchen daher, diese Kriterien im Anmeldeformular jedenfalls bekannt zu geben.“

Die Ergebnisse der Fokusgruppen werden in den weiteren Arbeitsprozess zum Stadtentwicklungsplan Wiener Neustadt 2030 einfließen. Wenn Teile daraus veröffentlicht werden, dann selbstverständlich nur anonymisiert.