Som­mer kann kom­men: Er­neue­run­gen im Aka­de­mie­bad

share
v.l.n.r.: Erich Schwendenwein (Obmann-Stellvertreter HSV Schwimmen – Wiener Neustadt), Roland Gangl (Kassier HSV Schwimmen – Wiener Neustadt), Heinz Spannraft (Präsident Schwimmgemeinschaft ATV-Allround Wiener Neustadt), Bademeister Gerhard Steiner, Bademeister Siegfried Seidl, Betriebsleiter Ing. Markus Kopecky, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, Karin Vogt (Vizepräsidentin Schwimmgemeinschaft ATV-Allround Wiener Neustadt)

Neue Wett­kampf­lei­nen und ei­ne Ele­fan­ten-Kin­der­rut­sche ma­chen das Tra­di­ti­ons­bad fit für den Som­mer.

Noch vor den ersten heißen Tagen des Jahres konnte Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger gemeinsam mit den beiden Vereinen Schwimmgemeinschaft ATV-Allround Wiener Neustadt und HSV Schwimmen – Wiener Neustadt zwei Erneuerungen für das Akademiebad vorstellen: neue Wettkampfleinen, die von der Stadt Wiener Neustadt gemeinsam mit dem Bundesheer sowie der SG ATV-Allround und dem HSV, Sektion Schwimmen, angekauft wurden garantieren, dass das Akademiebad auch weiterhin für internationale Bewerbe „fit“ ist.

Noch vor den ersten heißen Tagen des Jahres konnte Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger gemeinsam mit den beiden Vereinen Schwimmgemeinschaft ATV-Allround Wiener Neustadt und HSV Schwimmen – Wiener Neustadt zwei Erneuerungen für das Akademiebad vorstellen: neue Wettkampfleinen, die von der Stadt Wiener Neustadt gemeinsam mit dem Bundesheer sowie der SG ATV-Allround und dem HSV, Sektion Schwimmen, angekauft wurden garantieren, dass das Akademiebad auch weiterhin für internationale Bewerbe „fit“ ist.

Fit für Bewerbe und Spaß für die Kleinen

Und zum anderen eine Elefanten-Kinderrutsche, die aus dem 2010 geschlossenen Volksbad „übersiedelt“ wurde.

Der Bürgermeister bedankte sich bei den Verantwortlichen des Bundesheeres und der beteiligten Vereine: „Dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit zwischen Stadt und Bundesheer sowie dem großen Engagement unserer beiden Schwimmvereine können wir das Akademiebad weiter als bedeutende Sportstätte etablieren. Und durch die sinnvolle Nutzung der Elefanten-Kinderrutsche aus dem ehemaligen Volksbad können wir die Badetage für unsere jüngsten Gäste noch etwas spannender gestalten!“