Sol­len­au: Mann be­spuck­te und biss Po­li­zei­be­am­te

share
Festnahme / Foto: ©  BMI Gerd Pachauer
(Symbolbild)Foto: © BMI Gerd Pachauer

Wi­der­stand ge­gen die Staats­ge­walt im Be­zirk Wr. Neu­stadt

Am 12. September 2019, gegen 20.10 Uhr, ging bei der Bezirksleitstelle Sollenau ein Notruf ein.

Betretungsverbot ausgesprochen

Ein Mann solle randalieren und seine Frau ins Gesicht geschlagen haben – Beamte der Polizeiinspektion Sollenau machten sich sofort auf den Weg. Als die Polizisten den Mann zu den Anschuldigungen befragen wollten, wurde dieser immer aggressiver. Aus diesem Grund sprachen die Polizisten ein Betretungsverbot aus und teilten dem Mann mit, dass er die Wohnung verlassen müsse.

Aggressive Attacke gegen Polizisten

Plötzlich schlug und trat der Mann gegen zwei Polizisten, bespuckte sie und versuchte einen Beamten zu würgen. Weiters wurde ein Beamter gebissen. Die Polizisten nahmen den Mann vorläufig fest. Die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt ordnete die Einlieferung des Beschuldigten in die Justizanstalt Wr. Neustadt an.

Die beiden Polizisten wurden bei der Amtshandlung verletzt. Sie wurden im Landesklinikum Wr. Neustadt behandelt und befinden sich derzeit im Krankenstand.

Schutzzone Wiener Neustadt / Foto: Metropolico.org [CC BY-SA 2.0)

Diskurs über Schutzzonen und Waffenverbot in Wiener Neustadt

Politik