Skur­ri­ler Kri­mi­nal­fall: nach be­stell­ter Holz­lie­fe­rung folgt Raub

share
Phantombild / Foto: LPD NÖ
Dieser Mann soll den Raub in Michelhausen begangen haben.Foto: LPD NÖ

Er­su­chen um Phan­tom­bild-Ver­öf­fent­li­chung – Hin­wei­se er­be­ten

Ein bisher unbekannter Täter bestellte am 16. Dezember 2014 telefonisch bei einem tschechischen Sägewerk 10 m³ Buchenbrennholz mit einer Lieferadresse in Michelhausen, Bezirk Tulln.

Mit Pfefferspray attackiert

Nachdem ein LKW-Lenker die bestellte Ware am 18. Dezember 2014, gegen 16.30 Uhr, geliefert und in einem Garten abgekippt hatte, attackierte der bisher unbekannte Täter den 24-jährigen tschechischen LKW-Lenker mit einem Pfefferspray und raubte ihm die Brieftasche mit Bargeld.

Unmittelbar danach flüchtete der Täter, welcher vermutlich über Ortkenntnisse verfügte, in unbekannte Richtung. Der LKW-Lenker erlitt dadurch Entzündungen an den Augen und an den Schleimhäuten der Nase und des Mundes.

Täterbeschreibung

Mann, vermutlich Inländer, ca. 20 – 35 Jahre alt, schmales Gesicht mit eingefallenen Wangen, sehr schlank, schwarze schulterlange Haare. Er trug eine schwarze Wollmütze sowie eine dunkle eckige Brille. Kleiderbeschreibung: Blue Jeans (um das Gesäß sehr weit), silbergraue Jacke. Am Hosenbund trug er einen Schlüsselbund mit einem ca. 10 cm großen, weißen Stoffbären.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Atzenbrugg unter der Telefonnummer 059133-3282 oder an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333 erbeten.