Schwe­rer Ver­kehrs­un­fall im Früh­ver­kehr legt A2 lahm

share
Bergung Pritschenwagen / Foto: Presseteam Feuerwehr Wr. Neustadt
Foto: Presseteam Feuerwehr Wr. Neustadt

Wie­ner Neu­stadt: Prit­schen­wa­gen lan­de­te im Grün­strei­fen auf dem Dach

In den frühen Morgenstunden kam es heute (28.1.2019) aus bislang unbekannter Ursache zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein mit vier Personen besetzter Klein-Lkw kam von der A2 Südautobahn ab und auf dem Dach zu liegen.

Rettungsgasse nur streckenweise

Die Feuerwehr Wiener Neustadt wurde sofort zur Menschenrettung alarmiert und rückte sofort mit vier Fahrzeugen aus. Aufgrund der Wetterlage war die Autobahn schon überlastet. Der Unfall tat sein übriges dazu: Die Rettungsgasse funktionierte nur streckenweise, häufig schlossen die Fahrzeuge gleich hinter den Einsatzfahrzeugen die Rettungsgasse wieder.

An der Unfallstelle angekommen stellte der Einsatzleiter fest, dass alle Insassen bereits befreit waren und vom anwesenden Roten Kreuz betreut wurden. Die Insassen wurden von den Rettungskräften mit Verletzungen unbekannten Grades in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Bergung aus dem Straßengraben

Die Feuerwehr Wiener Neustadt barg das Fahrzeug und stellte es auf die Fahrbahn. Es wurde von einem privaten Abschleppunternehmen zu einem Abstellplatz verbracht. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder einrücken.