Raub und Raub­ver­such in Neun­kir­chen – Hin­wei­se er­be­ten

share
Phantombild Raub Neunkirchen / Foto: LPD
Dieses Phantombild konnte von einer der mutmaßlichen Täterinnen erstellt werden.Foto: LPD

Zwei bisher unbekannte weibliche Personen sprachen am 11. Juli 2014, gegen 12.05 Uhr, eine Pensionistin auf der Straße in Neunkirchen an und bettelten für arme Kinder, wobei sie versuchten, das Opfer als Ablenkung zu küssen. Eine der beiden Unbekannten versuchte dem Opfer die Handtasche zu entreißen, während die zweite die linke Hand der Pensionistin ergriff und ihr die Armbanduhr raubte. Anschließend flüchteten sie mit der hochpreisigen Uhr. Das Opfer erlitt am Unterarm eine Verletzung leichten Grades.

Gleiches Spiel in Gloggnitz

Kurze Zeit später, gegen 12.25 Uhr, bedrängten vermutlich dieselben weiblichen Personen eine Pensionistin auf der Straße in Gloggnitz, ebenfalls durch Betteln für arme Kinder. Dabei entrissen sie dem Opfer die Goldkette vom Hals. Die Kette fiel zu Boden und die Unbekannten flüchteten ohne Beute.

Peronenbeschreibung

Personsbeschreibung der unbekannten Täter:

  1. 20–25 Jahre, ca. 164–168 cm groß, südländischer Typ, schwarze lange Haare, aufgesteckt zu einem Knödel, bekleidet mit schwarzer Hose und weißer Bluse, trug eine goldfarbige Umhängetasche und eine blaue Mappe in der Hand, auffällig: goldfarbige Stifte oder Splitter an zwei Zähnen im Oberkiefer. Von dieser Person konnte ein Phantombild angefertigt werden.
  2. 20–25 Jahre, 165–170 cm groß, südländischer Typ, schwarzes dichtes schulterlanges Haar, bekleidet mit schwarzer Hose und hellblauer Oberbekleidung;

Die Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht um Veröffentlichung des Phantombildes. Dieses kann beim Büro für Öffentlichkeitsarbeit unter der Telefonnummer 059133-30-1114 angefordert werden. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Gloggnitz, Telefonnummer 059133-3352, oder an die Polizeiinspektion Neunkirchen, Telefonnummer 059133-3350, erbeten.