Po­li­zei schnappt zwei Kup­fer­die­be in Wie­ner Neu­stadt

share
Mannschaftstransportfahrzeug Polizei / Foto: Plani (CC BY-SA 3.0)
Foto: Plani (CC BY-SA 3.0)

Wie­ner Neu­stadt: 40 kg Kup­fer si­cher­ge­stellt

Auf der Polizeiinspektion Wiener Neustadt-Josefstadt wurde am 14. Juni 2018, gegen 16.00 Uhr, Anzeige erstattet, dass zwei Männer mit Fahrrädern vermutlich versuchen würden, Kupfer im Bereich des Bahnhofes in Wiener Neustadt zu stehlen.

Auf der Polizeiinspektion Wiener Neustadt-Josefstadt wurde am 14. Juni 2018, gegen 16.00 Uhr, Anzeige erstattet, dass zwei Männer mit Fahrrädern vermutlich versuchen würden, Kupfer im Bereich des Bahnhofes in Wiener Neustadt zu stehlen.

Beschuldigte flüchteten zu Fuß

Die am Einsatzort eintreffenden Polizisten konnten beobachten, wie zwei Männer Kupfer in eine Tasche packten. Als die beiden Männer die Polizisten sahen, flüchteten diese zu Fuß in die entgegengesetzte Richtung. Die Beamten nahmen einen Beschuldigten, einen 27-jährigen rumänischen Staatsbürger, auf einem Feldweg und den zweiten Beschuldigten, einen 21-jährigen serbischen Staatsbürger, auf einer Baustelle fest.

Beschuldigte sind geständig

Sie stellten das Diebesgut, etwa 40 kg Kupfer, sowie das Tatwerkzeug sicher. Beide waren bei der Einvernahme zum Kupferdiebstahl geständig. Der 27-jährige Beschuldigte wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert, der 21-jährige Beschuldigte wurde angezeigt.