Par­ken: Er­wei­te­rung der „Grü­nen Zo­ne“ in Wie­ner Neu­stadt

share

Wie­ner Stra­ße und Um­ge­bung wer­den „Grü­ne Zo­ne“

In der Stadt Wiener Neustadt gibt es seit Herbst 2020 sogenannte “Grüne Zonen“ rund um die Innenstadt, die den Parkdruck für Anrainerinnen und Anrainer verringern sollen.

Nach dem Bereich Gröhrmühlgasse/Raugasse tritt eine solche „Grüne Zone“ mit 1. April 2021 nun auch in Teilbereichen der Wiener Straße, Giltschwertgasse, Wetzsteingasse, Kaiserbrunngasse und Locatelligasse in Kraft.

Günstige Dauerpark-Berechtigungen für Anrainer

„Immer wieder treten Bewohnerinnen und Bewohner an die Stadt Wiener Neustadt heran und klagen über die Parkplatz-Situation in ihrem Wohngebiet rund um die Innenstadt – so auch im Bereich hinter der Vorstadtkirche. Die ‚Grüne Zone‘, mit der wir bereits am ÖGB-Parkplatz gute Erfahrungen gemacht und ein erfolgreiches Pilotprojekt im Bereich Gröhrmühlgasse/Raugasse durchgeführt haben, schafft hier Abhilfe. Wir können den Anrainerinnen und Anrainern damit Dauerpark-Berechtigungen zu günstigen Tarifen anbieten, den Parkdruck deutlich senken und damit die Lebensqualität erhöhen“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger und LAbg. Mobilitätsstadtrat Franz Dinhobl.

Die „Grüne Zone“ in diesem Bereich startet am kommenden Donnerstag, den 1. April, und betrifft die Wiener Straße von der Vorstadtkirche bis zur Giltschwertgasse, die Giltschwertgasse von der Wiener Straße bis zur Grazer Straße, die Wetzsteingasse von der Wiener Straße bis zur Grazer Straße, die Kaiserbrunngasse von der Wiener Straße bis zur Grazer Straße sowie die Locatelligasse.

Was gilt für „Grüne Zonen“?

Eine „Grüne Zone“ ist ein gebührenpflichtiger Teil der Parkraumbewirtschaftung, in dem jedoch zeitlich unbegrenzt geparkt werden kann. Sie dient der Entlastung der Anrainerinnen und Anrainer in stark frequentierten Bereichen sowie der Reduktion des Parkdrucks. Zudem gibt es für eine „Grüne Zone“ immer günstige Konditionen für Tages- und Dauerparker. Geltungsdauer: Montag bis Freitag (werktags), 8 bis 18 Uhr.

Tarife in den „Grüne Zonen“

  • 60 Cent pro halbe Stunde (bis zum Erreichen von 3,- Euro)
  • Tagesticket: 3,- Euro
  • Bewohner (für 1 Jahr): 90,- Euro
  • Bewohner (für 2 Jahre): 160,- Euro
  • Gewerbetreibende (für 1 Jahr): 365,- Euro
  • Arbeitnehmer (1 Jahr): 305,- Euro

Für weitere Infos oder Fragen zu Dauerparkkarten: per Email oder 02622/373-886.

Verkehrskontrolle / Foto: BMI/Gerd Pachauer

NÖ: Verkehrsschwerpunktaktion brachte 602 Anzeigen

Regional