Ein neu­er Platz für Ju­gend­li­che im UVZ

share
Die Jugendbeauftragten Christoph Gausch und Stefan Kumnig mit den Jugendtreff-BetreuerInnen Daniel Schori, Carina Ringhofer, Ina Thomann und Dominic Haidbauer

Ab 8. Ok­to­ber öff­net der neue Ju­gend­treff in der Un­gar­gas­se sei­ne To­re

Ein neuer Platz für Jugendliche öffnet im Ungarviertlerzentrum in der Ungargasse 24. „megafon“, die Jugendinitiative der Stadt, hat nach einer anhaltenden Evaluierungsphase ein neues Pilotprojekt gestartet. Der Jugendtreff soll vorläufig jeden Dienstag und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr (natürlich kostenfrei) geöffnet sein, um Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, sich in ihrer Freizeit kreativ zu beschäftigen oder einfach nur abzuhängen und Freunde und Freundinnen zu treffen.

Ein neuer Platz für Jugendliche öffnet im Ungarviertlerzentrum in der Ungargasse 24. „megafon“, die Jugendinitiative der Stadt, hat nach einer anhaltenden Evaluierungsphase ein neues Pilotprojekt gestartet. Der Jugendtreff soll vorläufig jeden Dienstag und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr (natürlich kostenfrei) geöffnet sein, um Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, sich in ihrer Freizeit kreativ zu beschäftigen oder einfach nur abzuhängen und Freunde und Freundinnen zu treffen.

„Mit dem Funpark im Stadtpark haben wir etwas im Außenbereich geschaffen und jetzt eröffnen wir einen Jugendtreff, damit die Jugendlichen auch ein Dach über dem Kopf haben. Im Jugendtreff herrscht kein Konsumzwang und das junge Team an BetreuerInnen freut sich über jeden Besucher und jede Besucherin im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die Förderung von jugendlicher Kreativität ist uns dabei sehr wichtig“, erklärt Jugendbeauftragter Christoph Gausch. Neben Tischfußball und –tennis wird auch ein Spezialprogramm mit unterschiedlichsten Möglichkeiten angeboten. So soll es zum Beispiel ein Tischfußballturnier und einen FIMO-Workshop geben und alte Türen werden in einem Graffiti-Workshop zu Bildern umfunktioniert.

Weitere Infos auf der Website des UVZ.