Mo­der­ni­sie­rung der Zu­tritts­kon­trol­len im Neu­en Rat­haus

share
Neues Rathaus Wr. Neustadt / Foto: wn24
Das Neue rathaus in Wiener NeustadtFoto: wn24

Wie­ner Neu­stadt: neue Bü­ro­räum­lich­kei­ten im Erd­ge­schoß des Neu­en Rat­hau­ses

Im Erdgeschoß des Neuen Rathauses der Stadt Wiener Neustadt werden neue Büroräumlichkeiten geschaffen und die Zutrittskontrollen modernisiert.

Dies sieht ein Grundsatzbeschluss vor, der in der Gemeinderatssitzung am 14. Dezember zur Abstimmung kommen wird. Hintergrund der Umbaumaßnahmen sind die gestiegenen Anforderungen für die Abteilungen Schulen und Kindergärten.

Maßnahmen für mehr Sicherheit

Bürgermeister Klaus Schneeberger zu dem Vorhaben: „Im Bereich Schulen und Kindergärten hat der Kundenverkehr in den letzten Jahren massiv zugenommen. Darauf müssen und wollen wir reagieren. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, im ehemaligen Café Kommunal und im Bereich der Volkshochschule neue Büroräumlichkeiten zu schaffen, um den aktuellen aber auch zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden. Außerdem ist es ein wichtiger Schritt in die Zukunft, dass wir den Eingangsbereich modernisieren und so Zutrittskontrollen für mehr Sicherheit schaffen können.“

Die Pläne im Detail

Die bestehenden Räumlichkeiten der Mutter-Vaterberatung sowie der Volkshochschule im Erdgeschoß des Neuen Rathauses werden so umgestaltet bzw. adaptiert, dass zusätzliche Büroräumlichkeiten für das Schul- und Kindergartenamt entstehen. Dies erleichtert den Kundenverkehr vor allem auch deshalb, weil hier sehr oft Eltern mit Kinderwägen Behördenwege erledigen.

Zusätzlich ist auch eine Umgestaltung des Zutrittsbereichs ins Neue Rathaus zur Erhöhung der Sicherheit geplant. Gemäß einer Grobkostenschätzung auf Basis eines Entwurfes betragen die Gesamtbaukosten für die baulichen Maßnahmen ca. EUR 200.000,- (inkl. Ust). Die Umsetzung ist für das Jahr 2021 geplant.

Wiener Neustadt: Corona-Maßnahmen während des Lockdowns

Panorama