Mit dem Tod be­droht, ge­schla­gen und be­raubt – 2 Ver­däch­ti­ge in Haft

share
Festnahme / Foto: Keith Allison on Flickr (CC BY-SA 2.0)
Foto: Keith Allison on Flickr (CC BY-SA 2.0)

Raub­über­fäl­le in Wie­ner ­Neu­stadt ge­klärt – ver­däch­ti­ge Ju­gend­li­che in Haft

Ein 17-jähriger Jugendlicher erstattete am 17. Jänner 2015, gegen 23.50 Uhr, bei der Polizei die Anzeige, dass er soeben von mehreren unbekannten Jugendlichen im Stadtgebiet von Wiener Neustadt angerempelt, in eine Abfahrt gedrängt und in der Folge beraubt worden sei. Eine sofortige Fahndung verlief vorerst negativ.

Während der Fahndung nach den Tätern zeigten drei Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren, aus dem Bezirk Wiener Neustadt Umgebung an, dass sie ebenfalls von bisher unbekannten Jugendlichen auf dieselbe Weise beraubt worden waren. Die Opfer wurden dabei mit dem Umbringen bedroht und geschlagen, wodurch sie Verletzungen leichten Grades erlitten.

5 Jugendliche festgenommen

Aufgrund der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Verdächtigen, 5 männliche Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren, alle aus Wien, am 18. Jänner 2015, gegen 01.15 Uhr, von Bediensteten der Polizeiinspektion Wiener Neustadt Burgplatz im Bereich des Bahnhofplatzes angehalten und vorläufig festgenommen werden. Ein Teil der Raubbeute wurde sichergestellt. Die Amtshandlung wurde von Beamten des operativen Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos Wiener Neustadt übernommen.

Teilweise geständig

Die Verdächtigen zeigten sich teilweise geständig. Ein 16-Jähriger und ein 19-jähriger wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert. Die anderen Verdächtigen wurden angezeigt.