Wiener Neustadt: Kostenloser Busverkehr an Allerheiligen

share
Kostenloser Busverkehr zu Allerheiligen / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
wnsks-Geschäftsführer Peter Eckhart, Lisa Landzettel (Betriebsleiterin Verkehrsbetrieb), Bürgermeister Klaus Schneeberger und Stadtrat Franz DinhoblFoto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Kostenloser flächendeckender Busverkehr aus den Stadtvierteln zum Friedhof am Allerheiligen-Tag

Die Stadt Wiener Neustadt setzt am diesjährigen Allerheiligen-Tag einen großen Schritt in Richtung noch mehr Kundenfreundlichkeit.

Insgesamt 8 innerstädtische Linien werden am Feiertag aus den Stadtvierteln zum Friedhof und wieder retour fahren – und das zum Nulltarif! Die Maßnahme reiht sich nahtlos in die derzeit laufenden Schritte zur Stärkung des öffentlichen Verkehrs in der Stadt.

8 Buslinien fahren gratis

Folgende Linien fahren am Allerheiligen-Tag vom und zum Friedhof:

  • A ab Flugfeld (ab 11:31 – danach gemäß Sonntagsfahrplan der Linie A)
  • H ab Schafflerhof – ohne Lichtenwörth (ab 11:07 – danach gemäß Sonntagsfahrplan der Linie H)
  • B ab Fischelkolonie (ab 11:17, letzte Rückfahrt um 18:04)
  • C ab Anemonensee (ab 11:00, letzte Rückfahrt um 18:36)
  • K ab Musikantenviertel (ab 11:22, letzte Rückfahrt um 18:36)
  • D ab Badener Siedlung (ab 11:44, letzte Rückfahrt um 18:27)
  • E ab Breitenauer Siedlung (ab 11:08, letzte Rückfahrt um 17:57)
  • F ab Fischabachsiedlung (ab 11:45, letzte Rückfahrt um 18:32)

Die Taktzeiten sind gleich wie im normalen Busverkehr, Details finden Sie im Internet bzw. an den betreffenden Haltestellen.

Alternative zum Taxi

Bürgermeister Klaus Schneeberger und der zuständige Stadtrat Franz Dinhobl zu der Maßnahme: „Wir haben in den letzten Jahren den Buslinienverkehr massiv gefördert und gestärkt, zuletzt zum Beispiel durch die Einführung neuer Verbindungen zwischen Civitas Nova und der Innenstadt zur besseren Servicierung der dort ansässigen Firmen sowie der Studierenden der Fachhochschule. Jetzt setzen wir einen weiteren Schritt in diese Richtung. Gerade die älteren Menschen sind es, die an Allerheiligen die Gräber ihrer Familien auf dem Friedhof besuchen. Wenn sie keinen Pkw haben, konnten sie dies bislang nur mit dem Taxi machen. Dem werden wir ab diesem Jahr entgegen wirken und die Buslinien aus den Stadtvierteln kostenlos zum Friedhof und wieder retour führen.“