Hei­li­ger Mar­tin hoch zu Ross im Lan­des­kli­ni­kum

share
Laternenfest beim Dom / Foto: zVg.
Sophie; Marine; Aeneas; Brigitte Szukits, Leiterin des Betriebskindergartens; Sandro als Heiliger Martin; Pferdebesitzerin Manuela Baldauf; Lukas; Dompropst Karl PichelbauerFoto: zVg.

Wie­ner Neu­stadt: La­ter­nen­fest im Be­triebs­kin­der­gar­ten des LK Wr. Neu­stadt

„Ich geh mit meiner Laterne…“ und 250 Menschen gehen mit. Ein stimmungsvoller Erfolg war das heurige Laternenfest der Calimero-Kids, diesmal mit einem richtigen Highlight.

Das Laternenfest des Betriebskindergartens Calimero sorgte heuer für große leuchtende Augen. Nicht nur bei den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Festzuges selbst, sondern auch bei denen des Straßenverkehrs. Denn der Heilige Martin führte den Festzug heuer stolz hoch zu Ross auf einem echten Pferd an.

Vom Klinikum zu Dom

Die selbstgebastelten Laternen erleuchteten den Weg vom Landesklinikum durch die Stadt bis zum Dom, wo Domprobst Pichelbauer schon in seinem Festgewand wartete und mit allen gemeinsam eine stimmungsvolle Messe zu Ehren des Heiligen Martin feierte.

„Es war toll zu sehen, wie stolz und professionell unsere Calimeros die in vielen Stunden geprobten Gesangs- und Schauspieldarbietungen zum Besten gaben!“, freut sich Brigitte Szukits, Leiterin des Betriebskindergartens.

Ein besonderer Dank galt auch heuer wieder der Polizei Wiener Neustadt, die die Veranstaltung in bewährter Weise absicherte. Ein großes Dankeschön ging außerdem an Manuela Baldauf, Pferdebesitzerin aus Lichtenwörth, die dem Kindergarten eines ihrer Pferde für das Fest zur Verfügung stellte.