Hand­ta­sche ent­ris­sen – Raub in Wie­ner Neu­stadt auf of­fe­ner Stra­ße

share
Handtaschenraub Wiener Neustadt / ©  Erwin Lorenzen / pixelio.de
Die Polizei rät: Augen auf – Handtasche zu.© Erwin Lorenzen / pixelio.de

Auf­merk­sa­mer Pas­sant stell­te mut­ma­ß­li­chen Tä­ter auf der Flucht

2 vorerst unbekannte Täter raubten gestern (10. Juli 2017), gegen 18.35 Uhr, in Wiener Neustadt einer 36-jährigen Fußgängerin die Handtasche. Ein Täter riss ihr im Vorbeifahren mit dem Fahrrad die Handtasche von der Schulter.

Ein zweiter Täter fuhr – ebenfalls mit dem Fahrrad – hinter dem Handtaschenräuber her. Nach der Tat trennten sie sich. Die Frau, die nur mit Mühe einen Sturz verhindern konnte, schrie um Hilfe. Ein aufmerksamer Passant hörte die Schreie des Opfers und hielt den Beschuldigten, einen 16-Jährigen aus Bezirk Wiener Neustadt, bis zum Eintreffen der Polizisten an.

Beide Verdächtigen gefasst

Beamte des Polizeiinspektion Wr. Neustadt-Burgplatz griffen den zweiten Beschuldigten, einen 15-Jährigen aus dem Bezirk Wiener Neustadt, kurze Zeit später auf. Das Opfer wurde nicht verletzt und bekam ihre Handtasche zurück.

Die Amtshandlung wurde von Beamten des Operativen Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos Wr. Neustadt übernommen. Der 16-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert. Der 15-Jährige wurde angezeigt.