Glück im Un­glück: Ret­tungs­dienst-Mit­ar­bei­ter als Erst­hel­fer

share
Verkehrsunfall A2 / Foto: RK NOE \ Johannes Wallner
Der Kleintransporter kam ins Schleudern, kippte un kam auf der Seite zum Liegen.Foto: RK NOE \ Johannes Wallner

Wie­ner Neu­stadt: Ver­kehrs­un­fall mit Klein­trans­por­ter for­dert 3 Ver­letz­te

Am Sonntag, 18. Februar 2018 kam es kurz vor 17 Uhr auf der A2 Richtung Graz bei Wiener Neustadt zu einem schweren Verkehrsunfall – ein Fahrzeug kam ins Schleudern und blieb auf der Seite liegen.

Ein zufällig hinzugekommener Notfallsanitäter des Roten Kreuzes Wiener Neustadt sowie zwei Sanitäter des Arbeiter Samariterbundes – auf dem Weg in den Dienst – retteten die Betroffenen aus dem Fahrzeug und begannen mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen. Kurz darauf trafen das Notarzteinsatzfahrzeug des Roten Kreuzes Wiener Neustadt sowie zwei Rettungstransportwägen aus Wiener Neustadt und Bad Vöslau ein.

Rasche Erstversorgung

Nach einer raschen Erstversorgung transportierten die Rettungstransportwägen eine schwer- und zwei leicht verletzte Personen notarztbegleitet ins Landesklinikum Wiener Neustadt. Das Team vor Ort bedankt sich für die reibungsfreie Zusammenarbeit. Am Unfallort standen 1 Notarzteinsatzfahrzeug und 2 Rettungstransportwagen im Einsatz.